Menü



Inhalt:

Zdenka Becker & "Samy" in Langenlois

"Langenlois besuchen, ist wie heimkommen!" Mit diesen Worten begrüßte die bekannte österreichische Buchautorin Zdenka Becker die Gäste, die am 29. Mai 2018 in den wunderschönen kleinen Hof der Sparkasse Langenlois gekommen sind. Sie mag Langenlois und hat hier schon öfters ihre Werke präsentiert. Mit im Gepäck hatte sie dieses Mal ihren neuen Roman "Samy", der ein brisantes Thema behandelt.
Der Buchinhalt basiert auf einer wahren Begebenheit: Samy musste schon im Kindergarten erleben, wie grausam und dumm Menschen sein können. Diese bewegende Geschichte lässt einem das Herz schwer werden, denn dieses beschriebene Kind wird unehelich von einer slowakischen Mutter und eines indischen Vaters (der in Wien lebt und sehr lange Zeit nichts von seiner Vaterschaft wusste) geboren und wächst in der Nähe von Bratislava auf. Von frühester Kindheit an ist er Anfeindungen ausgesetzt und diese hinterlassen tiefe seelische Wunden bei dem schüchternen und verunsicherten Buben.
Berührende Textpassagen wechselten sich mit wunderbaren Melodien der Gruppe Fagus (Monika Maurer, Marie Therese Bosse und Herbert Schubert) sowie Amselgezwitscher und Windgesäusel ab. Zum Thema passend gab es anschließend noch einen Kurzfilm des Langenloiser Vereines "Club of Roma", der diese Bevölkerungsgruppe in Ungarn unterstützt.

Sparkasse und Stadtbücherei Langenlois haben diese Buchpräsentation ...
... mit Lesung und anschließendem Autorengespräch im Rahmen von "Kultur in Langenloiser Höfen" gut beworben.
Eingeladen wurde dieses Mal die bekannte österreichische Autorin Zdenka Becker.
Das sind die heutigen Protagonisten des Kulturabends. Zdenka Becker und die Musikgruppe Fagus.
Direktor Martin Müllauer begrüßt die Gäste im Sparkassenhof (den übrigens viele noch nicht kennen) sehr herzlich. Das heutige Buch passt auch sehr gut zum Bankmotto: "Glaub an dich und in jeder Beziehung zählen die Menschen" - das sollte sich die Menschheit immer vor Augen halten, um ein harmonisches, gemeinsames Zusammenleben auf diesem Planeten zu garantieren.
Inge Pröglhöf-Klein, die Leiterin der Stadtbücherei Langenlois, stellt anschließend die Autorin kurz vor.
Zdenka Becker wurde in Tschechien geboren, ist in Bratislava aufgewachsen und kam 1974 nach Österreich, wo sie ihren Mann Leo geheiratet hat. Die studierte Ökonomin hat schon zahlreiche Bücher, Erzählungen und Theaterstücke geschrieben, ihre Werke wurden in 14 Sprachen übersetzt, sie wurde vielfach dafür ausgezeichnet.
Mit brasilianischen Klängen eröffnet Fagus die Lesung. "Tico Tico" stand als erster Song am Programm.
Zdenka Becker schreibt nur, was sie berührt.
Und die Lebensgeschichte dieses Kindes, die sich tatsächlich zutrug, hat sie gekonnt in Romanform umgesetzt.
Schreiben über wichtige Themen ist für die Autorin wie "Selbstreinigung".
Klang und Text - eine feine Kombination!
Ehe sich Zdenka Becker dem kreativen Schreiben zuwandte, arbeitete sie als freie Journalistin, Übersetzerin, Dolmetscherin und unterrichtete in verschiedenen Kursen Deutsch als Fremdsprache. »Samy« ist Beckers erster Roman im Gmeiner-Verlag.
Faustschläge kommen im Buch vor. Mit Händen sollte man aber niemals Menschen weh tun, sondern zum Beispiel den musikalischen Rhythmus vorgeben oder ein Buch schreiben.
Wertschätzung und Respekt den Mitmenschen gegenüber leben, war die Quintessenz des Abends im Hof unter dem Ahornbaum!
Lieselotte Rauscher macht am Ende des Leseabends noch kurz auf die Aktivitäten des Langenloiser Vereines "Club of Roma" aufmerksam, der benachteiligten Romas in Ungarn zu einem würdigeren Leben verhilft. Eine Romafrau bestickt für Langenlois wunderbare Schreibbücher, die bei ihr und bei Schreib.Kultur erhältlich sind.
Unter https://clubofroma.wordpress.com erfährt man mehr über die Vereinsaktivitäten.
Wenn jeder Mensch einem Menschen helfen würde, wäre bald der ganzen Welt geholfen.
Büchertische gehören zu Lesungen unbedingt dazu.
Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Du öffnest ein Buch, das Buch öffnet dich.“ Und es stimmt: Bücher öffnen dem Leser neue Welten. Es ist immer spannend, was sich hinter einer Türe verbirgt - das Gleiche gilt für einen Buchdeckel.
Der Buchdeckel wird geöffnet, das Werk persönlich signiert.
Der Wert des Buches steigt.
Mit Blumen und lieben Worten bedankt sich die Sparkasse bei der Autorin für den Langenlois-Besuch.
Zur Langenloiser Kultur gehört das gemütliche Beisammensein.
Das Amselgezwitscher verstummt und man kann sich bereits auf die nächste Veranstaltung freuen, die am 30. Mai 2018 im Schloss Haindorf stattfindet. Da treten ATTWENGER mit Landler & Punk auf. Man darf sich dann auf Hans-Peter Falkner und Markus Binder freuen.


Mehr Infos zur Autorin: www.zdenkabecker.at

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)