Menü



Inhalt:

Werner Auers Hommage an Udo Jürgens

Merci und Danke UDO

Werner Auer kennt man in Langenlois seit vielen Jahren als Intendant vom Kinder.Musical.Sommer, als Intendant von Staatz, als Obmann des NÖ Theatersommers, als brillanten Musiker und Entertainer. Und diese Fähigkeiten hat er beim Konzert im Schloss Haindorf einmal mehr unter Beweis gestellt.
Die Sparkassendirektoren und das Bankteam freuen sich, dass der Kartenvorverkauf für heute so gut über die Bühne ging.
Dabei darf auch Sparkassenpräsident Dr. Gerhard Maly mit Begleitung von Dr. Eva Klaus nicht fehlen.
Das Wetter ist seit einigen Stunden trocken, darauf muss man anstoßen!
Und das kurzfristige prognostizierte Hoch spiegelt sich auch in den Gesichtern der Gäste wider.
Okay, es ist jetzt nicht der typische Frühsommer-Maiabend. Aber man kann ja mit einer Decke, deren Erlös dann dem Roten Kreuz zugute kommt, vorsorgen, dass man nicht friert.
Danke für die Unterstützung - das Rote Kreuz freut sich über jede Geld- und Zeitspende!
Okay, die Wetterlage wurde beschrieben: Frische 14 bis 15 Grad müssen dann auch die Musiker aushalten. Ob der Schlagzeuger hier gar ein Feuer mit seinen Sticks macht? :-)
Vizebürgermeister Ing. Poldi Groiß ist auf alle Fälle mit der dicken Jacke gut beraten :-)
Sparkassen-Direktor Johann Auer freut sich, dass die heutige Veranstaltung so großen Anklang findet und begrüßt die Gäste.
Diese Musiker sorgen heute für den guten Sound: Am Schlagzeug Alexander Dostal, am Saxophon und an der Querflöte Franz Hiesberger, Am Bass Hannes Steif, Gesang Werner Auer, am Piano Alexander Blach und an der Gitarre Hubert Koci!
Mit Musik wird eingeheizt (und ein bisschen mit "Schwammerln) auf der Bühne.
"Heute beginnt der Rest deines Lebens, jetzt oder nie und nicht irgendwann! Schau' auf dein Ziel kein Traum ist vergebens, heut' fängt die Zukunft an!" ... nicht nur die Zukunft, sondern mit diesem Lied auch das heutige Konzert.
Werner Auer wird heute mit seinen "Das Leben ist schön-Lieder" das Publikum begeistern.
Kirchliche Rituale sind in seinem Programm auch enthalten und diese Geste sagt alles aus ... :-)
Gleich werden alle den Blick nach oben richten...
"Wenn ein Traum, irgendein Traum sich nicht erfüllt, wenn die Liebe zu Ende geht, wenn selbst die Hoffnung nicht mehr besteht, nur Einsamkeit.
Wenn ein Blatt, irgendein Blatt vom Baume fällt, weil der Herbstwind es so bestimmt. wenn das Schicksal uns etwas nimmt. vertraue der Zeit.
Denn immer, immer wieder geht die Sonne auf und wieder bringt ein Tag für uns ein Licht.
Ja, immer, immer wieder geht die Sonne auf, denn Dunkelheit für immer gibt es nicht..."
"Nau bitte, jetzt hamma statt Regen Sonne" und alle sind zufrieden :-)
Werner Auer - der Wetter-Checker - bekommt dafür einen Extrabeifall.
Für Balladen, mit denen die Tränendrüsen aktiviert werden, benötigt man gefühlvolle Instrumente.
Der Blick vom Balkon ist ein erfreulicher, da der Schlosshof bis auf den letzten Platz besetzt ist.
Gefühlvoll singt er eines seiner Lieblingslieder "Vater und Sohn". "Was macht es so schwer, sich anzuseh'n, sich zu versteh'n? Warum nur bleibt ein Schweigen zwischen Vater & Sohn?"
Udo Jürgens begleitete Zeit seines Lebens alle heutige Gäste - da kommt fast ein wenig Sentimentalität auf, die mit Beifall gleich wieder unterdrückt wird. "Vielen Dank für die Blumen, vielen Dank wie lieb von euch :-)
Eigentlich logisch, das Zitat von Stefan Zweig: "Auch die Pause gehört zur Musik."
Dort trifft der Künstler dann auf gute Bekannte.
Glücklich ist, wer sich bei Sonnenuntergang auf die Sterne freut.
Auer & Auer - das Foto ist ein MUSS :-)
Griechischen Wein gibt's in Langenlois sicherlich nicht ...
... da wird mit heimischem "Sprudel" dem Sonnenuntergang zugeprostet. Der Glasinhalt korrespondiert sogar farblich mit dem Himmel.
Werner Auer hätte heute so ziemlich alle Wetten verloren, dass es trocken bleibt. Umso mehr freut er sich, seine Fans in Haindorf zu treffen.
Das sommertheatererprobte Publikum scheut keine Temperaturen und freut sich auf Teil 2.
Werner Auer war eigentlich gar kein so großer Fan von Udo Jürgens und ist erst zwei Jahre vor seinem Tod draufgekommen, was der "alles im Kasten " hat.
Da es kältebedingten Ausfälle weder bei den Musikern noch im Publikum gab, startet Werner Auer & Band den zweiten Konzertteil mit weiteren "Hiten" von Udo Jürgen. Die Frage nach dem kommerziell erfolgreichsten Lied konnte keiner auf Anhieb erraten.
Richtige Antwort: Es war "Buenos dias Argentina", bei dem auch das Publikum mit Inbrunst mitsang und man das Band der Harmonie spürte :-)
Die Gäste applaudierten nicht nur des Gesanges wegen, es ging vor und nach dem Lied ziemlich humorvoll um Werner Auers Fußballfaible für Hans Krankl :-)
Dieses Konzert ist ein guter Schauplatz für Fotografen.
Musik und ein bissl Sarkasmus muss bei Auer-Konzerten sein :-) "Wenn Sie bis jetzt noch keine Melodie erkannt haben, nau jo, daun müssen Sie nicht länger in der Kälte sitzenbleiben" :-)
Selbstverständlich bleiben alle da aber beim nächsten Song von Professor Udo Jürgens nicht mehr ganz ruhig sitzen...
"Ihr werdet euch noch wundern, wenn ich erst Rentner bin,
sobald der Stress vorbei ist, dann lang ich nämlich hin, oh ho, oh ho, oh ho..."
"Dann fön' ich äußerst lässig, das Haar, das mir noch blieb,
ich ziehe meinen Bauch ein und mach' auf 'heißer Typ', oh ho, oh ho, oh ho..."
Okay, dieser junge Mann kann davon noch nichts mitsingen :-)
"Und sehen mich die Leute entrüstet an und streng,
dann sag' ich meine Lieben, ihr seht das viel zu eng..."
Jeder kennt die Melodie und den Refrain, der jetzt folgt...
"Mit sechsundsechzig Jahren, da fängt das Leben an,
mit sechsundsechzig Jahren, da hat man Spaß daran.
Mit sechsundsechzig Jahren, da kommt man erst in Schuss,
mit sechsundsechzig ist noch lange nicht Schluss!"
Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD weiß, wovon Werner Auer singt, er feierte erst vor kurzem genau diesen Geburtstag.
"...wenn du mich fragst, diese Heuchelei halt' ich nicht länger aus, wir packen unsre sieben Sachen und zieh'n fort aus diesem ehrenwerten Haus!"
Na ja, das hört sich nach Konzertende an.
Da wird's aber doch noch Zugaben geben, oder?
Die lautstarken "Zugabe-Rufe" waren erfolgreich...
Das Ticket hat er offensichtlich schon in der Tasche....
"Und nach dem Abendessen sagte er, lass mich noch eben Zigaretten holen gehen.
Sie rief ihm nach, nimm dir die Schlüssel mit, ich werd' inzwischen nach der Kleinen sehen..."
"Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii, ging nie durch San Francisco in zerrissenen Jeans. Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals richtig frei, einmal verrückt sein und aus allen Zwängen fliehen..."
Na offensichtlich hat er den Pianisten auch mit diesem Spontan-Reise-Virus infiziert - der ist auch nicht mehr zu halten :-)
Es war wieder ein wunderbarer Abend bei euch in Langenlois...
Dieser Meinung war auch das zufriedene Publikum, das heute nur innerlich ins Schwitzen kam.
Werner Auer und seine Bandmitglieder verabschieden sich auf das Herzlichste.
Beschwingt und zufrieden sind die Gäste nach diesen drei Stunden Haindorf.
Standing ovations und die richtige Position, um jetzt nach Hause zu gehen.
Werner Auer hat heue nur eine kurze Ruhephase vor sich, denn in wenigen Stunden geht der Flieger nach München, wo die nächste musikalische Aufgabe auf ihn wartet. Langenlois ist aber sicher, dass er bald wieder in der Weinstadt auftritt.



Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)