Menü



Inhalt:

Volleyball dominierte beim Kamp

In Langenlois hat Sport einen großen Stellenwert. Fußball, Handball, Radsport, Tennis, Tischtennis, Dart, Turnen, Motocross, Wandern, Laufen, Eislaufen, Klettern werden in den verschiedenen Sektionen des UNION-Sportvereines angeboten. Es gibt aber auch eine Gruppe, die vor allem im Sommer das Beach-Volleyball-Areal in der Freizeitanlage Kamp für deren Hobby sehr gut nützt.
Christian Aschauer bewährte sich heuer einmal mehr als Organisator des beliebten Beach-Volleyball-Turnieres, zu dem er am 13. und 14. Juli 2019 2019 zum siebenten Mal alle Spielfreudigen einlud.
Dabei verlieh er mit seinen teilnehmenden Gruppen dem Badegelände einen Touch von etwas Wörthersee bzw. Donauinsel in kleinerem Rahmen. Anfeuernde Besucher blieben heuer aufgrund des regnerischen Wetters leider aus. Nichts desto trotz waren die Teilnehmer sehr zufrieden, vor allem auch mit dem Platzverhältnissen. Dafür wurde der Stadtgemeinde Langenlois besonders gedankt, die kurz zuvor noch frischen Spielsand bestellte.

Die Freizeitanlage beim Langenloiser Kamp ist ein Eldorado für Erholungssuchende und Sportinteressierte.
An diesem Wochenende ist Beachvolleyball angesagt.
Dieser Ball spielt heute neben den Spielern die Hauptrolle - er darf nicht gehalten oder geworfen werden, ihn muss man schlagen.
Christian Aschauer, Renate Lipp und Bernd Mayr begrüßen Bürgermeister Mag. Harald Leopold am Center Court.
Anpfiff - der Schiedsrichter verfolgt mit Argusaugen das Spiel.
Aufwärmen ist wichtig und dafür hat die Stadtgemeinde Langenlois ja schon im Vorjahr mit dieser Geräte-Gruppe "Fit für Langenlois" vorgesorgt.
Christian Aschauer wird am Ende des Turniers im "Team der Herzen" punkten. Jetzt "baggert" er noch :-)
Die Ausdrücke für die Angriffs- und Abwehrtechniken ...
... in dieser Sportart sind vielfältig und eher ungewöhnlich - es gibt nämliche viele Fachvokabeln :-)
"poke shot, cut, float serve ...
... rainbow, skyball, spike. cross, dive ...!"
Voller Körpereinsatz ist da gefragt.
Kein Problem - man kann nicht immer den Ball erwischen.
Geht der Ball ins Out oder punktet man mit diesem Schlag?
Respekt für diese Abwehr - Abklatschen gehört zur stärkenden Motivation im Spiel.
Diese Sportart erfordert auf alle Fälle technisches Geschick.
Während bei manchen Spielern trotz Regens sommerliche Gefühle vorhanden sind und auch der Sprung in den Kamp dazugehört...
... mag es Frau Schiedsrichterin doch etwas kuscheliger :-)
Gespielt haben in Langenlois auch TOP-Leute, die sich in der Bundesliga ihre sportlichen Sporen verdienen: Sonja Katz (1. Bundesliga und Nationalteam), Christian Käfer (1. Bundesliga), Florian Weikert (1. Bundesliga), Valeria Parisot (Landesliga Wien), Christian Aschauer (Landesliga Wien). Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD begrüßt diese jungen Sportsgrößen.
Im Volleyball gibt es maximal fünf Sätze. Gespielt wird normalerweise auf 25 Punkte, wobei der Gewinner zwei Punkte Vorsprung haben muss. Beim Beachvolleyball genügen 21 Punkte. Die Seiten werden nach jeweils einem Satz gewechselt. Gewinner des Spiels ist, wer zuerst drei Sätze gewonnen hat.
Alle Samstagsspieler auf einem Foto vereint: Darunter die Gruppen "Block nix", "Schmelzbeacher" und "Beervolleys" und das "Team der Herzen".
Nächstes Jahr hofft man wieder auf zwei richtige sonnige Beachvolleyballtage mit regen Publikumsbesuch.
Aber trotz Schlechtwetter wurde der Spaß am Sport heuer dadurch auch nicht geschmälert.



Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)