Menü



Inhalt:

Vereine vor den Vorhang

"Ehrenamt ist keine Arbeit, die nicht bezahlt wird. Es ist Arbeit, die UNBEZAHLBAR ist."

Dieser zutreffende Slogan stand in der Einladung der Stadtgemeinde Langenlois, die alle Vereinsobleute einlud.
Vereine sind unbestritten die optimale Gesellschaftsplattform.  
In Langenlois sind aktuell 124 (!!!) in der Vereinsliste vermerkt, darunter viele dynamische Vereine und Organisationen, die Jugendarbeit forcieren.
Einmal im Jahr bedankt sich die Stadtgemeinde Langenlois bei den engagierten Führungskräften.
Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD lud daher am 20. Februar 2020 zum 42. Vereinsempfang in den Arkadensaal ein. Dort trafen sich viele Vereinsvertreter und andere Ehrengäste zu einem gemütlichen Feierabend. Die Jugend stand dabei stark im Vordergrund. Knappe 50 Kinder der Neuen Mittelschule gestalteten mit ihren vier Pädagogen ein schwungvolles Musikprogramm. Markus Teichtmeister als Obmann eines der größten Vereine präsentierte die Handballer in einem gelungenen Video.
Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste vom jungen Gastronomen Klaus Gutmann aus Zöbing.

Langenlois hat für Vereine immer Platz und dafür sogar einen eigenen "Vereinssaal". In diesem wird heute gefeiert.
Vorbereitungen dazu gibt es viele. Nicht nur Robert Trinnes wird heute die Jugend ins beste Licht rücken :-)
Ein guter Ton ist immer wichtig - die Musikschüler stimmen sich ein.
Es sind auch kulinarische Vorarbeiten für diesen gemütlichen Abend notwendig. Dafür sorgt das Gutmann-Team aus Zöbing.
Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD (rechts im Bild) begrüßt die Gäste, darunter die neuen Vertreter der Arche Noah, der größte Verein in Langenlois.
Dazu passend bekommt jeder Gast als gesunder Hinweis auf den heurigen Langenloiser Gartensommer Samen für die gute Kresse.
Neben den Ehrengästen wie z.B. Stadtpfarrer Mag. Jacek Zelek, Ehrenbürgermeister Hubert Meisl und einigen Stadt- und Gemeinderäten sind auch ehemalige Stadtpolitiker gerne gekommen: Anton Leutmezer (Hausbesitzerverband) und Ewald Bärtl (Seniorenring) tragen mit Stolz den Ehrenring der Stadt Langenlois.
Die Musikschüler der Neuen Mittelschule Langenlois haben für die Gäste vier schwungvolle Beiträge einstudiert - gleich geht's los!
Achtung - Einsatz für das erste Lied.
Dabei erfahren die vielen Gäste, was sich alles "Hinten bei der Stadltür" (Volkslied aus Bayern) abspielen kann :-)
"Hinter uns’rer Stadltür, steht a alter Musketier, spielt auf seiner Baßgeign auf, hat koa Soatn drauf."
Dieser "Musketier" ist da wesentlich besser mit einem funktionierenden Bassgeige ausgerüstet :-)
Dass Singen Spaß macht, kann man hier sehen.
Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD weist nach seiner Begrüßung auf folgendes hin: "Langenlois wirbt mit dem Slogan: Ein guter Boden Langenlois. Dazu gehört auch ein entsprechendes Gesellschafts- und Gemeinschaftsleben. Das kann wiederum nur funktionieren, wenn es engagierte Menschen gibt. Und diesen danke ich von ganzem Herzen für deren Engagement, so viel für dieses Gemeinwohl in unserer Gemeinde beizutragen."
Langenlois ist gesegnet mit einer Vielfalt an Vereinen und Organisationen, die die Gemeinde immer wieder nach ihren finanziellen Möglichkeiten unterstützt. In diese große Gemeinschaft „hineinkommen“ ist ganz einfach. Nachdem jeder Verein seinen Mitgliederstand halten bzw. erweitern möchte, ist man sicherlich bei allen willkommen. Ein breites Spektrum von Angeboten gibt es, egal, ob Kultur, Soziales, Sicherheit, Sport, Bildung.
Heute bricht er vor allem eine Lanze für die Jugend. In einer digitalen Welt ist es nämlich besonders wichtig, die Jugend in die Gesellschaft „einzuführen“, um wiederum stärker Gemeinschaft zu erleben. Das Handy soll nicht wichtiger sein als der Mensch vis á vis. Er bedankt sich vor allem bei jenen Vereinen, die die "Jugend bei der Stange halten", denn Kinder und Jugendliche gewinnen durch ehrenamtliche Mitarbeit vor allem die wichtige soziale Kompetenz.
Darum wurden auch bewusst die musikalischen Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Langenlois eingeladen. Als Botschafter für dieses Ausbildungsstätte, in der die Pädagogen wirklich beste Arbeit leisten, weiß der Stadtchef, dass die Langenloiser Schulabgänger durchaus mit jenen aus der Unterstufe der Gymnasien mithalten können. Daher macht es Sinn, diese vier Schulstufen in Langenlois zu absolvieren. Er appelliert an alle Eltern, sich dies zu überlegen.
Gespannt hört das Forum zu.
Schwungvoll geht es mit dem Lied "Hallo Django" weiter.
Schule und Bildung - für die Stadträte Birgit Meinhard und Ing. Thomas Redl ein wichtiges Thema.
Wie gesagt: Die Neue Mittelschule Langenlois ist seit Jahrzehnten am Ausbildungssektor tonangebend.
Selbiges gilt für den Langenloiser Handballverein. Obmann Markus Teichtmeister beweist das in einer beeindruckenden Videopräsentation.
Dieser dynamische Verein...
… forciert und integriert Nachwuchsarbeit seit fast 100 Jahren.
Das wiederum beeindruckt Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß, der für die kommunalen Sportagenden zuständig ist.
Die Zahlen sprechen für sich.
Mag. Edgar Menigat, Obmann des Hallenfußballvereines, verfolgt die Präsentation gespannt.
Die Turn- und Sporthalle Langenlois ist die Heimstätte der großen Handballfamilie.
Da überlegt vielleicht schon wer, in diesem Verein mitzuspielen...
Bei den Handballern wird auch Gemeinschaft groß geschrieben. Und gleich nach diesem kulinarischen Lagerfeuer mit Knackwurst ist der offizielle Teil vorbei.
Zwei Lieder gibt's noch fürs Publikum. Die Kinder begeisterten mit "Siyahamba" und "We are the world".
Berechtigter Applaus für die Jugend kommt aus den Zuschauerrängen.
Vor den Vorhang gehört auch die heimische Gastronomie. Danke für das köstliche Buffet und die nette Bedienung aus dem Hause Gutmann in Zöbing.
Zugreifen, es ist genügend da :-)!
Jetzt gibt es viel Gelegenheit zum Gedankenaustausch.
Da unterhält sich die Zöbinger Jugend mit dem jung gebliebenen Gemeinderat Ing. Harald Zeller aus Gobelsburg...
… der dazwischen genießt und schweigt gerade :-)
Lustig war es allemal - dabei müsste der Obmann des Eislaufvereines, Hans-Jürgen Büchse, ja traurig sein. Kein einziger Schleiftag in der heurigen Saison, obwohl er eine neue Kufenschleifmaschine angeschafft hat.
Union Tennisklub Langenlois: Ernst Vogl und der neue Obmann Mag. Matthias Winninger - ebenfalls punkto Jugendarbeit sehr ambitioniert!
Die Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren sind aus dem wichtigen Vereinsleben nicht wegzudenken.
Gerald Eder (links): Die Funktion des Gemeinderates hat er zurückgelegt. Obmann des Gesamtsportvereines Langenlois wird er aber noch eine Zeit lang bleiben. Daher hat er nach wie vor ein offenes Ohr für seine Zweigvereine, wie z.B. für Karate und Obmann Roland Hösele.
Nidetzky & Tourismus hat in Langenlois einen besondere Bedeutung - die Stadt ist stolz auf ihre Ehrenbürger.
Wieder geht ein gelungener Abend mit tüchtiger Jugend und ebensolchen Vereinsvertreter zu Ende!
Danke an alle, die dazu beigetragen haben und alles Gute im neuen Vereinsjahr.


Auf folgende interessanten Veranstaltungen weist die Stadtgemeinde Langenlois hin:

https://www.kulturregionnoe.at/anmeldung/?utm_source=krnoe-newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_02-2020

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)