Menü



Inhalt:

Thorsteinn Einarsson begeisterte Langenlois

Die Stadtkapelle Langenlois hat ein gutes Händchen bei der Konzertauswahl für die Veranstaltungsreihe "Kultur in Langenloiser Höfen". Denn mit ihren engagierten Interpreten füllten sie bereits zum fünften Mal den Hof des Weingutes Kroneder.
Nach James Cottriall, der bereits zwei Mal in Langenlois aufgetreten ist, der Gruppe "Queen Tribute Bands" sowie "TribU2" sorgte am 25. Mai 2019 Thorsteinn Einarsson, der sich mit bereits mit 22 Jahren seinen Fixplatz in der österreichischen Musiklandschaft redlich verdient hat, für Furore beim ausverkauften Konzert.
Es überzeugte aber auch ÄNN, eine aufstrebende junge in Wien lebende Singer-Songwriterin, mit ihren gefühlvollen Liedern als Vorgruppe.
Jung und Alt, aber auch der Wettergott, waren von diesem Konzertabend begeistert. Der hatte sofort nach dem Soundcheck am Nachmittag alle Wolken beiseite geschoben und für einen der ersten lauen Maiabende gesorgt.

Dieses Bühnenbild lässt auf einen besonderen Abend hoffen.
Hausherr Erich Kroneder freut es für den Veranstalter, dass das heutige Konzert bereits vor Tagen ausverkauft war.
Gespannt wartet auch Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD auf den Musikgenuss, der vor allem der Jugend gewidmet ist.
Formvollendet werden die Gäste durch den Stadtkapelle-Präsidenten Erich Kroneder sen. begrüßt.
Stadtkapellenobmann Erich Exenberger ist mit seinem engagierten Team gerüstet. Es darf ab sofort gegessen und getrunken werden.
Das lassen sich die vielen Gäste nicht zwei Mal sagen.
Vorfreude ist bekanntlich die schönste - die Fans verkürzen sich die Wartezeit bis zu ersten Auftritt mit netten Gesprächen.
Wo gute Musik spielt, ist dieses "Kleeblatt" dabei.
Während die Feuerflecken-Köche nonstop und schwungvoll die begehrten heißen Brotrollen vorbereiten...
... steigt die Stimmung im Hof.
Der Künstler ist bestens im Loisium-Hotel aufgehoben - die Hotelmanagerin Angelika Stranner kommt daher gerne zum Konzert.
Die besten Plätze unterm Nussbaum sind eingenommen...
... und Werner Proschinger von der Stadtkapelle Langenlois begrüßt erfreut die vielen Gäste, die heute gekommen sind.
Darunter eine Abordnung des Gemeinderates (Stadtrat Ing. Thomas Redl, Gemeinderat Ing. Harald und Petra Zeller, Gemeinderat Gerald Eder).
Jung sein und jung bleiben, das gelingt bei guter Musik.
Bei dieser jungen Dame weiß man jetzt nicht so genau: Ist sie wegen Thorsteinn Einarsson da...
... oder wegen der feschen Burschen der Stadtkapelle ;-)
Wie auch immer: Dieses Bild passt zum heutigen Abend.
Alina Nimmervoll alias ÄNN hatte schon sehr früh ihr musikalisches Interesse entdeckt:
Bereits im Alter von drei Jahren hat sie ihre damals sechsjährige Schwester beobachten können,
wie diese ein Keyboard geschenkt bekommen hat.
„Meine Schwester hat aber sehr schnell gemerkt, dass das irgendwie nichts für sie ist. Also
habe ich dann das Keyboard beschlagnahmt.“
ÄNN, die neben Klavier (Keys), auch Gitarre spielt, besuchte die Musikschule in Kitzbühel, wo
sie aufgewachsen ist. Dann fing sie an, sich fast ausschließlich mit klassischer Musik zu beschäftigen und wollte lange Zeit eigentlich Pianistin werden. Erst im Teenager-Alter haben dann
verschiedenste Indie - und Pop Songs neuerlich ihr Interesse geweckt. Sie begann Melodien
und Akkorde, die sie im Radio hörte, selbst zu Hause nachzuspielen und erste eigene Songs
zu schreiben.
Sie wird von zwei Freunden am Keyboard ...
... und am Schlagzeug begleitet.
"Painted floors", "Vienna" und "When I'm with you" sind ihre aktuellen Songs. Sie will einmal von Musik leben, es möge ihr mit dieser schöne, melancholische Stimme gelingen. Toi, toi, toi!
Und jetzt wartet alles gespannt auf den Hauptact.
Alle sind gut gelaunt und man dankt auch den Sponsoren, die dieses Konzert ermöglichten.
Sie freut sich auf die Musik, zu der sie gut tanzen kann, denn wie sagt Tolstoi: "Musik ist die Kurzschrift des Gefühls."
Das weiß auch Mike Sperger (rechts im Bild), der erst vor kurzem mit seiner Band "Copy&Paste" aufgetreten ist, vor zwei Jahren sogar hier im Kroneder-Hof.
Tonmeister Robert Trinnes steht in den Startlöchern...
... die Handtücher liegen bereit - ein Zeichen, dass es sicherlich heiß hergehen wird :-)
Los geht's mit einem Begrüßungsapplaus...
Der Sänger aus Österreich mit isländischen Wurzeln wird von seinen Fans entsprechend begrüßt.
Geschmeidig wie ein Tiger, springt...
... begleitet mit einem lauten Intro und Trommelwirbel seines Musikkollegen aus Spitz ...
... Thorsteinn Einarrson auf die Bühne.
Guten Abend, LANGENLOIS!!!
Ganz gebannt sind die Fans, vom jungen Musiker, der sich seinen Fixplatz in der österreichischen Musiklandschaft redlich verdient hat: Mit gerade einmal 22 Jahren, kann der Singer/Songwriter schon auf einige musikalische Erfolge zurückgreifen: Für seine erste Hitsingle "Leya" räumte er im Jahr 2015 einen Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie "Songwriter des Jahres" ab, sein Anfang 2016 erschienenes Album "1;" (sprich: one continued) erreichte auf Anhieb Platz #6 der österreichischen Albumcharts.
Die daraus ausgekoppelten Songs wurden knapp sieben Millionen Mal gestreamt, haben über zwei Millionen Views auf YouTube und hatten bisher über 15.000 Einsätze in den österreichischen Radios.
Daraus resultierend folgten ausverkaufte Konzerte, TV-Auftritte im In- und Ausland und eine immer größer werdende und den Künstler stets unterstützende Fanschar, die auch in der Weinstadt anzutreffen ist. Und Thorsteinn weiß auch, dass hier gerne gefeiert wird...
... zum Beispiel Johannas Geburtstag und da ist es schon etwas besonderes, wenn Thorsteinn Einarsson mit seiner tiefen Stimme "Happy Birthday" anstimmt.
Na wenn das so ist, dann gratuliert der Bürgermeister natürlich auch seiner Stadträtin Birgit Meinhard zum Geburtstag: Alles Gute!
Alle stimmten freudig in den Geburtstagssong mit ein.
Während Thorsteinn über die Liebe singt, die seiner Meinung nach "ein Killer" ist...
... behaupten diese beiden Gegenteiliges :-)
Ein gutes Konzert lebt auch von guten Bandmitgliedern, und die hat Thorsteinn Einarsson mitgebracht.
Bei seinen bekannten Ohrwürmern "Leya" und "Galaxy" hatte er dann das Publikum als begeisterten Background-Chor.
Die Handtücher sind fast aufgebraucht.
Zu hören waren auch "Kryptonite", "Aurora" und "Genesis"...
... am Spielplan standen auch die Songs "Arizona" und "Blood brother"...
Dazwischen toste natürlich immer berechtigter Applaus auf.
Ihr seid ein Spitzenpublikum, daher komme ich nächstes Jahr wieder :-)
"Ausbrechen und frei sein" ist die Devise fürs folgende Lied.
"Swingset" steht als nächstes auf dem Abendprogramm.
Eine Weinstadt ohne Glas Wein auf der Bühne geht gar nicht - "beswingt" soll es weitergehen :-)
Bisher ein toller Abend!
Auf dieses musikalische Event, auf die gute Stimmung und auf das Leben kann man getrost einmal anstoßen: Zum Wohl!
Nach so vielen Zugabe-Rufen ist guter Rat teuer, aber die jungen Musiker lassen sich aufgrund der guten Stimmung natürlich dazu überreden.
Da leuchten so manche Augen der Fans auf.
"Ready, ready, go..."
"Nein", sagt der Sparkassendirektor Hans Auer, wir gehen noch nicht, wir bleiben :-)
Okay, dann bleiben wir auch :-)
Ein Kniefall vor den Künstlern oder?
Mit 18 Jahren nahm er an der Castingshow "Die große Chance" teil und kam als einziger Mann ins Finale - heute rockt er bereits nationale und internationale Bühnen.
"Danke für diesen Abend bei euch. Gestern ist mein zweites Album mit dem Titel 'IngI' erschienen. Mich trefft ihr jetzt dahinten und ihr könnt es kaufen, ich signiere es gerne!"
Ingi ist Thorsteinns zweiter Vorname und steht mit einem "I" am Anfang und am Ende auch gleichzeitig für eine "II". Somit schließt sich hier der Kreis zu seinem Debütalbum "1;".
Diese Gäste überlegen noch, ob sie sich anstellen sollen. Der Run war groß.
Alle sind zufrieden: Mit der Musik, mit der Kulinarik, mit dem Gebotenen...
Und dieses Fräulein ist besonders glücklich, denn sie hat eines von mehreren Drumsticks von den Musikern bekommen.



Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)