Menü



Inhalt:

Offizielle Corona-Informationen

Disziplin und Verständnis nach wie vor wichtig!

Das Corona-Virus beschäftigt seit März 2020 die gesamte Republik und damit auch die Gemeinden.
Gerade die Gemeinden haben in dieser Situation eine besonders große Verantwortung.
Ab 21. September gelten wieder neue Regelungen - siehe untenstehende Informationen des Zivilschutzverbandes Niederösterreich.
Dank der verantwortungsbewussten Bevölkerung und vor allem jener Menschen, die in der Corona-Krise ihre besonders wertvollen Beiträge geleistet haben, konnte die Versorgung auf allen Gebieten im sehr eingeschränkten Alltag reibungslos aufrecht erhalten werden.
Aufgrund der leider steigenden Zahlen der Coronafälle wird erneut appelliert, große Disziplin in allen Bereichen walten zu lassen, da diese Pandemie noch lange nicht vorbei sein wird.
Gemeinsam müssen wir weiterhin alles daran setzen, unser Gesundheitssystem durch Eigenverantwortung so gut aufrecht zu erhalten wie bisher.

Gemäß Weisung des Amtes der NÖ Landesregierung sind bis auf weiteres die Bürgermeister nur über die Anzahl der bestätigten Covid-2 Erkrankungsfälle ohne Weitergabe von personenbezogenen Daten zu informieren.
Im Gemeindegebiet von Langenlois gibt es derzeit 13 positiv getestete Personen, die einen zum gleich Zeitpunkt gültigen Absonderungsbescheid erhalten haben (Stand 27. Oktober 2020, 15.36 Uhr)!

  • Beim Betreten des Rathauses muss ein Nasen-Mundschutz getragen werden - das Desinfektionsmittel in der Bürgerservicestelle ist zu verwenden.
    Empfohlen wird aber weiterhin, dringende Behördenwege elektronisch oder telefonisch zu erledigen.
    E-Mail: Stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at  /  Telefon: 02734 2101

  • Der Grünmarkt am Freitag im Stadtzentrum Langenlois (Kornplatz) findet seit Mitte April wieder statt. Auch hier gilt: Maskenpflicht und Abstand halten!

  • Aufgrund der Empfehlung der Corona-Kommission vom 24. September 2020 für den Bezirk Krems gilt für den Bezirk Krems die Ampelphase ORANGE. Die Ampelschaltung ist auf https://corona-ampel.gv.at/ veröffentlicht. Daher ist die Benützung von Schul- und Kindergartenräumlichkeiten (Turnsälen) durch schul- und kindergartenfremden Personen bis auf weiteres nicht gestattet!
  • Aufgrund der Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Krems vom 2. Oktober 2020 sind Veranstaltungen mit ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen mit einer Höchstzahl bis zu 250 Personen in geschlossenen Räumen und  mit einer Höchstzahl bis zu 1.000 Personen im Freiluftbereich zulässig. Die sonstigen Bestimmungen des § 10 der COVID-19-Maßnahmenverordnung bleiben unberührt.
    Bei Sportveranstaltungen sind keine Zuschauer erlaubt. Ausgenommen davon sind …
    … Angehörige von Minderjährigen, die an der Sportveranstaltung teilnehmen,
    … bis zu 3.000 Zuschauer mit ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen bei Sportveranstaltungen im Freiluftbereich im Rahmen eines bundesweiten oder internationalen Bewerbes, der speziellen Richtlinien zur COVID-19-Prävention unterliegt,
    … Das Betreten von Betriebsstätten gemäß § 6 der COVID-19-Maßnahmenverordnung, BGBl.II Nr. 197/2020 in der Fassung BGBl. II Nr. 412/2929, in geschlossenen Räumen ist nur zulässig, wenn vom Besucher (ausgenommen Beherbergungsgäste von Beherbergungsbetrieben) während seiner Verweildauer vor der Konsumation in der Betriebsstätte dem Betreiber Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Datum und Uhrzeit bekanntgegeben werden. Der Betreiber hat diese Daten um die Tischnummer zu ergänzen. Diese Datenerhebung ist auch im Wege einer elektronischen Datenerfassung möglich. Der Betreiber hat diese Daten für einen Zeitraum von vier Wochen aufzubewahren bzw. den Zugang dazu sicherzustellen. Auf Verlangen sind diese Daten den Gesundheitsbehörden zu übermitteln. Die Registrierungspflicht gilt nicht für das Abholen und Liefern von Speisen, Getränken und Tabakwaren sowie den Besuch der Sanitärräumlichkeiten der Betriebsstätten.
    Diese Punkte sind ab 5. Oktober 2020 anzuwenden, wenn auf der Website des für das Gesundheitswesen zuständigen Bundesministers veröffentlichten Empfehlungen der Corona-Kommission (§ 2 COVID-19-Maßnahmengesetz) zumindest ein hohes Risiko (Farbe Orange des Ampelsystems) ergeben.

  • Das Team der Stadtbücherei freut sich auf alle Lesefreudigen. Diese Einrichtung ist am Montag von 10.30 bis 11.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 16.00 bis 18.30 Uhr und an Samstagen von 09.30 bis 11.30 Uhr geöffnet.
    Die Rückgabe der Bücher erfolgt im "Kellerstüberl" des Rathauses, da diese gereinigt werden müssen. Besucher sollten möglichst alleine oder maximal zu zweit in die Bücherei kommen. Mund- und Nasenschutz sowie die Einhaltung des Sicherheitsabstandes ist auch hier Pflicht.

  • Es gibt zwar wieder persönliche Gratulationen durch die Gemeindevertreter, aber nur wenn dies von den jeweiligen Jubilaren ausdrücklich gewünscht wird. Wir gratulieren aber auch auf diesem Wege sehr herzlich!

  • Ab Montag, dem 11. Mai 2020, werden in enger Abstimmung mit dem Verkehrsverbund und dem Klimaschutzministerium auch die Züge des Nah- und Regionalverkehrs wieder im Regelbetrieb unterwegs sein. Damit steht nahezu das gesamte Angebot in vollem Umfang und gewohnter Taktung wie vor den Corona-Beschränkungen zur Verfügung. Einschränkungen gibt es noch im grenzüberschreitenden Zugverkehr. Die Fahrgäste werden in Bus und Bahn natürlich gebeten, einen größtmöglichen Sicherheitsabstand zu den anderen Mitreisenden einzuhalten - Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht. Alternativ können auch ein Schal oder ein Halstuch verwendet werden. Wichtig ist: Mund und Nase müssen bedeckt sein. Weitere Infos unter www.oebb.at.

  • Nutzen Sie bitte alle seriösen Informationskanäle (ORF, Tageszeitungen), wie zum Beispiel.
    https://www.sozialministerium.at/
    https://www.bmi.gv.at/ 
    https://www.bmafj.gv.at/Services/News/Coronavirus/Corona-Familienhaerteausgleich.html
    https://www.ages.at/startseite/
    https://orf.at/corona/
    http://www.noezsv.at/noe/pages/startseite/download.php

  • Wer sich von der aktuellen Lage überfordert fühlt, findet unter www.wir4euch.at Rat und Hilfe. Themen wie familiäre Konflikte, Kindererziehung, Umgang mit Ängsten, Nachbarschaftsstreitigkeiten und andere Vorsorgefragen können ebenso abgedeckt werden wie Achtsamkeit und Selbstfürsorge, Konfliktklärung, Abschied und Veränderung, Gesundheit und Stressbewältigung. Im Netzwerk vertreten sind PsychologInnen, Männerberater, MediatorInnen, Physiotherapeutinnen, und viele andere Professionen.

  • Familien mit Kindern, die durch die aktuelle Krise unverschuldet in Not geraten sind, erhalten rasche und unbürokratische Unterstützung aus dem neu geschaffenen Corona-Familienhärteausgleich. Anspruchsberechtig sind Familien mit Kindern, für die Familienbeihilfe bezogen wird. Detaillierte Informationen zu den Anspruchsvoraussetzungen und das Antragsformular finden man https://www.bmafj.gv.at/Services/News/Coronavirus/Corona-Familienhaerteausgleich.html.

  • Keine Verbreitung von "Fake News": Innenminister Karl Nehammer hat auf die Gefahr der Verbreitung von Falschmeldungen und Gerüchten hingewiesen. Schenken Sie nur den Informationen von offiziellen Stellen Glauben.


      Veranstaltungen:

      Auf das Wichtigste kann man nicht oft genug hinweisen: Vermeiden Sie Menschenansammlungen!
      Viele Veranstalter reagieren bereits darauf und sagen ihre Events ab - wir halten Sie unter
      https://www.langenlois.at/tourismus/veranstaltungen.html, auf dem Laufenden.

      Laut Aussendung des Amtes der NÖ Landesregierung vom 10. Juni 2020, sind aufgrund der COVID-19-Lockerungsverordnung folgende Veranstaltungen erlaubt:


      Wirtschaft und Betriebe:

      https://www.wko.at/service/aussenwirtschaft/coronavirus-wirtschaftskammer-als-anlaufstelle.html?utm_source=wkoat&utm_medium=display_io&&utm_campaign=WKÖ |


      Wichtiger Hinweis für Betriebe:
      Ab sofort können Unternehmen, welche von behördlichen Betriebseinschränkungen nachweislich betroffen sind, bei der Stadtgemeinde Langenlois um Stundung der Kommunalsteuer ansuchen. Das Ansuchen ist schriftlich einzureichen und zu begründen. Wir sind bemüht, diese Ansuchen unbürokratisch abzuwickeln.


      STADTGEMEINDE LANGENLOIS
      Rathausstraße 2
      3550 Langenlois
      Telefon: +43 2734 2101
      Fax: +43 2734 2101 39
      E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
      Homepage: www.langenlois.gv.at

      Parteienverkehr:
      Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
      Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

      Bürgerservicestelle:
      Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
      Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
      Freitag von 7 bis 12 Uhr

      Zur Navigationsleiste (ALT+7)