Menü



Inhalt:

Ö3-Eisattacke in Langenlois

Der Ö3-Eistruck ist von 25. Juni bis 13. Juli in ganz Österreich unterwegs und erfrischt bei 15 Stopps Groß und Klein mit heiß begehrtem Gratis-Eis.
Langenlois wurde nach 2007 für die Auftaktveranstaltung am 25. Juni 2018 als eine von drei Ö3-Eisattacke-Stationen in Niederösterreich ausgewählt, wo jeder Eis-Fan voll auf seine Kosten kam.
Egal, ob Vanille, Schoko oder Erdbeer – zu Gratis-Eis mit den beliebtesten Eiskreationen von Schöller hat niemand nein gesagt. Drei Stunden lang wurde am Kornplatz die süßen, kühlen Überraschungen ausgeteilt. Der Ansturm war enorm. Zusätzlich wurde das Gratis-Eis auch frei Haus jenen zugestellt, die sich dafür angemeldet haben.
Hingekommen und die Eisvarianten genossen haben sehr viele. 2.500 Stück wurden ausgegeben und verspeist.
Die Ö3-Eisattacke tourt bereits zum 14. Mal durch ganz Österreich. Wo sich die Türen des Ö3-Eistrucks in diesem Sommer öffnen, haben die Ö3-Hörer/innen wieder selbst entschieden. Aus allen Vorschlägen, die auf der Ö3-Homepage eingegangen sind, wurde der Tourplan erstellt.
Die Ö3-Eisattacke kommt noch zwei Mal nach Niederösterreich: am Montag, den 2. Juli nach Gloggnitz und am Donnerstag, den 5. Juli nach Waidhofen an der Ybbs.
Alle Tourstopps, Infos und das Anmeldeformular für die Eislieferungen gibt‘s auf oe3.ORF.at.

Kaum war der Ö3-Eistruck in Langenlois am Kornplatz angekommen, war die Platz mit Eisliebhabern gefüllt.
Die Einladungshinweise waren vielfältig.
Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß begrüßte die Ö3-Promoter in Langenlois. Der Tourismuschef erinnert sich noch gerne an die erste Gratis-Eis-Aktion vor elf Jahren.
2007 präsentierte sich zumindest das Wetter etwas sommerlicher als heute.
Aber das Wetter spielt beim Eisessen absolut keine Rolle - die Kinder der Josef Rucker Volksschule hat es auch bei kühlen 18 Grad sehr gut geschmeckt.
Weiter angereiste Gäste kommen aus Gars. Die Mittelschule hat ihren Wandertag in die Weinstadt gut eingeteilt.
Ein Selfie vor dem Eistruck erinnert an eine süße Stunde.
Die Auswahl war vielfältig - die Entscheidung viel so manchem schwer.
Egal ob Schokolade...
... in verschiedensten Kreationen ...
... oder Fruchteis: Jedes Stück schmeckte hervorragend. Mag. Stefanie Raab vom Ö3-Event-Marketing freut sich, dass auch Schuldirektorin Astrid Steiner und Schulstadtrat Ing. Thomas Redl vorbeigeschaut haben.
Winston Churchill hat schon gemeint: "Man löst keine Probleme, indem man sie auf Eis legt." In Langenlois wird erst gar nichts auf Eis gelegt sondern dieses sofort verspeist :-)!

Zufriedene Volkschüler hatten jetzt Dank Ö3 eine Freistunden und kehren zufrieden zur Schule zurück.
Die nächste Box wird geöffnet.
Auch nett, wenn der Chef seine Mitarbeiterinnen zum Eis "einlädt" :-)
"Lecker war's" bedanken sich die Schüler der Kleingruppenschule Langenlois.
Das ist ein besonderes Service: Diese Kleinen vom Kamptalerchen.Eltern.Kind.Zentrum wurden zum Eistruck chauffiert :-)
Wer nicht ins Stadtzentrum kommen konnte, der meldete sich bei Ö3 an. Der überaus nette Eisbote Alex machte auch Hausbesuche, wie zum Beispiel im Pflegezentrum Langenlois.
Herzlich willkommen geheißen wurde er von Pflegedirektorin Jutta Riss.
Das Mittagsschläfchen wurde heute um eine halbe Stunde verschoben, denn vorher gab es leckeres Eis.
Die Heimbewohner freuten sich über diesen Besuch ganz besonders.
MMMMMMMelone schmeckt einfach köstlich!
Man sollte sich immer an etwas erfreuen können, die Heimbewohner von Langenlois versuchen das.
Eine willkommene Nachspeise bekommt auch die Caritas-Projekt-Gruppe Krems. Fünf Mitarbeiterinnen leisten hier seit April sehr wertvolle Arbeit in den Bereichen Küche, Garten, Wäscherei, Pflege. Das wird heute extra belohnt!
Natürlich darf das Pflegepersonal nicht zu kurz kommen und freut sich ebenfalls auf eine süße Abwechslung.
Eis statt Infusionen - das wäre ideal, funktioniert aber leider nicht!
Bis in den letzten Stock kommt Eismann Alex mit seinem begehrten Bauchladen.
Schokolade für den Herren gefällig?
Keiner geht heute leer aus.
Gerade recht vor Mittagsschlaferl, so ein "Betthupferl" :-)
Jetzt kommen die tüchtigen Mitarbeiter in der Rotkreuz-Dienststelle dran.
Landesrettungsrat Hans Ebner hat sich seine Ration schon gesichert.
Pause für all jene, die heute Dienst haben.
Und natürlich bleibt ein abgezählter Vorrat zurück für jene, die unterwegs sind und heute Nachtdienst leisten.
Alex, der Hahn im Korb, bei den Damen des Gemeindverbandes für Abgabeneinhebung und Umweltschutz im Bezirk Krems, die sich gerne mit einem Eis nach dem Mittagessen verwöhnen lassen.
Das ist kein Bestechungsversuch, sondern einfach eine nette Geste für die Polizeibediensteten, die sich auch ein Eis verdient haben.
Wenn der Eismann einmal klingelt, öffnet das Weingut Bründlmayer. Die Mitarbeiter wurden hier wirklich überrascht, weil deren Geschäftsführer die Bediensteten dieses Betriebes bei der Ö3-Eis-Challange angemeldet hat und diese nichts davon wussten. Auch eine nette Idee!
Da geht's durch den gesamten Betrieb - von der Wasch- bis zur Füllanlage und sogar...
... die Weingarten-Mitarbeiter werden noch kurz vor ihrem Einsatz mit einem Eis überrascht.
Wer Ö3 hört, kommt auch aus den Nachbargemeinden nach Langenlois um ein Gratis-Eis. Herzlich willkommen!
Zurück am Kornplatz: Hier stehen Mütter, wie Stadträtin Birgit Meinhard, auf dem Prüfstand.
Denn Matheo setzt sich mit einem schlagkräftigen Argument durch: "Mama, die kommen eh nur alle elf Jahre, da muss heute wohl ein zweites Eis drinnen sein!" Sprach es und bekam noch eines :-)!
Eis ist genug da - nicht nur für die Kinder. Nein, auch die erwachsenen Langenloiser bekommen Erdbeer, Vanille und Schoki :-)
Die beiden "Schau eina-Damen" haben es nicht weit und nutzen ihre Mittagspause für die süße Nachspeise.
Einstimmiger Tenor von hunderten Genießern: Es war eine wirklich genussreiche Aktion.
Luki und seine Geschwister hoffen, dass der Eistruck bald wieder (und nicht erst in elf Jahren) in Langenlois wieder Station macht.
Man glaubt es ja kaum aber Speiseeis gibt es schon mehr als zweitausend Jahre. Laut Wikipedia gab es das erste Speiseeis vermutlich im antiken China, die chinesischen Herrscher hatten große Eislager anlegen lassen. Das dem Sorbet ähnelnde Speiseeis war aber auch in der europäischen Antike bekannt. Der griechische Dichter Simonides von Keos beschreibt es als aus Gletscherschnee mit Zutaten wie Früchten, Honig oder Rosenwasser bestehend. Belegt ist auch Alexander des Großen und Hippokrates’ Vorliebe für Wassereis, Letzterer verschrieb seinen Patienten das damalige Speiseeis sogar als Schmerzmittel. Die römischen Kaiser ließen sich durch Schnellläufer Schnee und Eis von den Apenninen zur Herstellung bringen, der indische Kaiser Ashoka aus dem Himalaya.
Langenlois ist froh, dass Ö3 das Eis bringt und bedankt sich sehr herzlich für diese Aktion. Jetzt ist der Truck aber wieder weitergezogen. Alles kein Problem - bei den heimischen Konditoren und Gastronomen gibt's ebenfalls bestes Speiseeis und das alle Tage!


Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)