Menü



Inhalt:

Mitsingkonzert begeisterte

"Wer regelmäßig singt, bleibt länger gesund. Was den wenigsten bewusst ist: Singen ist Vorsorgemedizin, hilft bei der Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele", so steht's geschrieben.
Dieses Rezept nahm Heide Haindl mit den Musikern der Jingle Bells Combo unter der Leitung von Poldi Denk zum Anlass, ein Mitsingkonzert zu veranstalten.
300 Sangesfreudige kamen am 26. August 2018 in die Gartenarena Kittenberger und sangen im "größten Chor des Kamptales oder gar von Niederösterreich mehr als zwei Stunden aus voller Kehle und Brust bei jedem Lied freudig mit.

Dieser Einladung sind viele gefolgt, die gerne Musik hören und dazu singen.
Statt findet das große Mitsing-Konzert in den Kittenberger Erlebnisgärten. Die ersten warten schon auf den "Auftakt".
Ein besonderes Service: Die Liedtexte gibt es für alle zum Mitsingen.
Poldi Denk liegt Musik im Blut. Als Chorleiter und Bandleader kennt er sich in vielen Musiksparten aus.
Die Stimmung im Publikum ist schon sehr gut :-)
Gespannt warten alle, was sie da heute erwartet.
Heide Haindl begrüßt ihre ersten Fans.
Jung und Alt wird heute dabei sein, wenn es heißt "Sing mit!"
Diese Damen singen seit Jahrzehnten und sind Mitglieder der Liedertafel Langenlois.
Sascha Rier kennt man als Travestiekünstler - auch er singt gerne.
Christoph Warnung (Schlagzeug), Heide Haindl (Gesang, Gitarre), Poldi Denk (Keyboards), Thomas Putzer (Gitarre), Mario Simlinger (Bass) werden heute viele "oide Hodern" spielen, zu denen man gerne mitsingt, tanzt und schunkelt.
Wie gesagt: Jung und Alt wird heute mitsingen und das ganze festhalten.
Die Texte wären soweit...
... das Wetter auch. Könnte nach dem Regenwetter nicht besser sein.
Okay, es ist vielleicht ein bissl frisch - dafür gibt es warmen Apfelpunsch (und das im August :-))
"Ein Hund kam in die Küche", so lautet ein Lied - in Schiltern kommt der Haushund auf die Bühne. Er wurde aber gebeten, zu später Stunde dann den Vollmond anzuheulen :-)
Vor jeder Chorprobe singt man sich ein und "wärmt" sich auf.
Kurze Stimm- und Inspirationsübungen müssen sein, meint Poldi Denk.
Mario Simlinger teilt die Gästetribüne in Singsektoren ein.
Mit den besten Musikern lässt man mit viel Humor den Sommer in Schiltern musikalisch ausklingen.
Es wird ein tolles Miteinander bei guter Musik.
Mit Peter Cornelius wird gestartet.
Die Frontfrau Heide braucht nicht lange bitten, denn der Publikumschor singt großartig mit.
Immer daran denken: Singen unterstützt die Atemtätigkeit, stärkt das Herz, bringt den Kreislauf in Schwung, reguliert den Blutdruck, erhöht die Sauerstoffsättigung im Blut und einiges mehr...
"Darf ich bitten", sagt der Papa zur Tochter und dreht mit ihr rhythmische Runden.
So gefällt es der Band, denn so weiß es schon der Volksmund: "Drückt's dich wo, dann sing dich froh".
Wieder ein schwungvoller Gitarrenauftritt von Heide...
... der gefällt...
... aber der so schwungvoll ist, dass eine Saite dran glauben musste. "Putzi", Vollblut-Gitarrist, erledigt das mit wenigen Handgriffen und schon sind wieder sechs Saiten bespielbar.
Der nächste Ohrwurm stammt von der steirischen Gruppe STS.
Zwischendurch gab es ein lautstarkes "Happy Birthday" für Leonie, der Tochter von Poldi Denk, die ihren Geburtstag feiert und dieses Ständchen genießt.
Früher wurden Feuerzeuge bei gefühlvollen Balladen und Mitsing-Nummern geschwenkt - heute taucht man mit dem Handy in dieses Lichtermeer.
Hat man beides nicht zur Hand, kann man ja auch improvisieren :-)
Passend zur Außentemperatur und den ersten Schneefällen in Österreich...
... bildet sich sofort ein Flashmop zum Ambros-Lied "Schifoahrn".
Es ist heute wirklich ein Fest der Musik und Freude.
Die Kurt Gober Band hat 1984 den Hit "Motorboot" gesungen, die fünf Musiker singen das heute in Schiltern auch mit dem Publikum...
... das auch die musikalischen Ruderer auf den Plan bringt :-)
Romantischer und ruhiger wird es mit dem bekannten Lied von Hubert von Goisern.
Die Jüngsten wurden bereits in den Schlaf gesungen und sind bereits weit, weit weg im Land der Träume.
La le lu, nur der Mann im Mond schaut zu.
Ein gelungener Abend in der Schilterner Gartenarena geht langsam zu Ende...
"When the night has come and the land is dark ...
... and the moon is the only light we'll see...
... no I won't be afraid, no I won't be afraid ...
"Stand by me" und noch einige Zugaben rundeten den Mitsingabend in Schiltern ab.
Schluss-Tusch und allgemeiner Tenor: Dieses Konzert muss nächstes Jahr wiederholt werden, denn das Singen ist gesund und macht glücklich!
Noch nicht ganz: Ein Geburtstagsständchen muss noch sein und das ist "Dem lustigen Hermann" gewidmet, jenem Alleinunterhalter auf allen Früh- und Dämmerschoppen, der heute auch in Schiltern mitgesungen hat. Alles Gute!

STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)