Menü



Inhalt:

Langenlois belebt das Zentrum

Kinder bringen Farbe ins Leben

Seit genau 20 Jahren gibt es den internationalen Weltspieltag. Bei diesem weltweiten Aktionstag, der von der UNO proklamiert wird, können Kinder und Erwachsene verschiedener sozialer Schichten durch das Spielen einander näher kommen, der Spaß am Spielen soll gefördert werden.
Das Familienreferat der Stadtgemeinde Langenlois befürwortete diese Idee, schloss sich daher dem Aufruf des NÖ Familienlandes an und holte den Weltspiel-Tag als Kinder.Mal.Fest am Freitag, dem 7. Juni 2019, nach Langenlois. Dabei wurde der Holzplatz drei Stunden als öffentlicher Ort zur Spiel- und Straßenkunstzone für Familien.
Im Anschluss präsentierten sich Langenloiser Firmen bei "Wirtschaft und Wein" mit einer Modenschau.

So schön, wie die Natur ihre Bilder malt, so schön kann zwar keiner zeichnen...
... aber man kann es zumindest versuchen, kreativ zu sein. Die Straßenmalkreiden für das Kinder.Mal.Fest stehen auf alle Fälle bereit.
Stadträtin Birgit Meinhard freut sich schon auf das bunte Treiben: „Auch wir setzen damit in unserer Gemeinde ein symbolisches Zeichen für den Wert des freien Spiels. Es soll nicht immer nur der Computer als Unterhaltung im Mittelpunkt stehen."
Dieser kleine Mann kann zwar noch nicht mitspielen, hat aber bereits seine Freude am Treiben und seinen lieben Eltern :-)
Immerhin sind heute alle Generationen herzlich eingeladen, hier mitzutun.
Der Langenloiser Illustrator und Grafiker Joachim Doujak, bekannt als JoJo, wird heute die Kinder zur Kreativität animieren.
Und so wird prompt aus einem Kanaldeckel eine schöne Sonnenblume.
Alle mögen die Sonne, die heute sehr angenehm den Maltag begleitet.
Auf dem "guten.Boden.Langenlois" wachsen natürlich auch feine Weintrauben :-)
Dieser junge Mann hat allerdings keine richtigen Ambitionen, hier weiter zu malen.
Aber die Winzernachwuchs der Großgemeinde wird die Traube fertig malen. Gemeinsam sind sie schneller und stärker.
"Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke" - August von Kotzebue (Jurist und Dramatiker (1761 - 1819).
Mit etwas Wasser nehmen auch die Kreativität und die Flecken auf der Hose zu :-)
Der Fisch vor dem Friseurgeschäft hat doch etwas seltsame Wünsche :-)
Das Spiel im Freien wird heute forciert. Ob Tempelhüpfen, das Zeichnen einer riesigen Blumenwiese oder einfach Malen nach Lust und Laune inmitten von Langenlois.
Bitte nicht knicken, bitte auch nicht gießen :-)
Total "abgefahren", könnte man diese Situation beschreiben. Der Junge links im Bild möchte das auch schon können...
"Die Straßenmalkreiden und der Spaß gehen uns ganz sicher nicht aus, wenn die Kleinen und Großen den Holzplatz bunt ausmalen, so Initiatorin Stadträtin Birgit Meinhard.“

Wirtschaft & Wein

Mit dem bekannten Song "Hello again" von Howard Carpendale begann die Modenschau beim Abend der Wirtschaft am Holzplatz in Langenlois. Damit setzten einige Langenloiser Firmen im Stadtzentrum ein Lebenszeichen.
Wie vielfältig das Angebot ist, haben die Firma Schau eina, Opitker Huber, Boutique Elisabetta, Radsport Glantschnig, Schuhgeschäft Koch, Papier Glantschnig sowie Expert Müllner gezeigt.
Die Stimmung bei bestem Sommerwetter war am Catwalk und in den angrenzenden Schanigärten eine gute.
Kulinarisch wurden die Gäste und Zuschauer von den Gastronomen am Holzplatz versorgt.
Ab sofort gilt die Devise: "Fahr nicht fort, kauf und genieße im Ort", denn die Auswahl ist vielfältig, die Qualität einmalig und die Beratung sehr persönlich. Abschließend durften sich noch Kunden, die tagsüber die Geschäfte im Stadtzentrum besucht haben, bei der Auslosung über ihre Gewinne freuen.

Tagsüber haben die Geschäftsinhaber im Stadtzentrum ihre Aktionen anboten und wurden von vielen Kunden besucht, darunter auch Wirtschafts-Bezirksgruppenobmann Thomas Hagmann und dem Langenloiser Wirtschaftsobmann Raimund Vesselsky.
Abends begleitete Wein...
... in seiner besten Form die Modenschau.
Während es sich die Gäste in den Schanigärten gemütlich machten...
... wird hinter den Kulissen noch geschminkt.
Die Moderation dieses Abends übernahm Trafikant Rudi Murth, der zu Beginn Wirtschaftsobmann Raimund Vesselsky interviewte.
Zu flotter Musik präsentierten die Modells, unter anderem Stadträtin Mag. Brigitte Reiter, luftige Sommermode aus dem Geschäft "Schau eina".
Farbenfroh durch den Sommer ist die Devise.
Wenngleich das kleine Fräulein keine Freude hatte, dass die Mama am Laufsteg posierte, wurde sie am Ende als Entschädigung als Glücksengerl ausgewählt.
Die Firmen Radsport Glantschnig und Werbetechnik und Papier Glantschnig haben einiges aus ihrem Sortiment aus den Geschäften mitgenommen.
Jung und Alt präsentieren von der Schultasche ...
... bis hin zu Fahrrädern viele Produkte.
Bei Optik Huber gibt es nicht nur Brillen und Schmuck, sondern auch Hörapparate.
Die beiden Langenloiser Bürgermeister schauen schon auf den nächsten Live-Act.
Flotte Mode präsentiert die Boutique Elisabetta...
Jedes Stück ist ein Unikat.
Schwer bepackt präsentiert sich Verena Schiegl mit ihrem Buch "Der Wolf mit den eisblauen Augen."
Verena Schiegl ist eine Langenloiser Jungautorin, die seit ihrem 13 Lebensjahr schreibt. Angefangen hat alles im Geheimen unter dem Pseudonym Oni Winter, welches bis heute besteht.
Neben ihrer Ausbildung als Einrichtungsberaterin macht sie die berufsbegleitende Matura. Die Pläne für ihre Zukunft als Autorin sind groß und ungeschrieben wie viele ihrer Ideen.
Gerne signiert sie im Anschluss an die Modenschau ihre Bücher, die zum Verkauf aufliegen.
Stefan Rosner bewirbt seitens des Weinbauvereines Langenlois die heutige Veranstaltung "Wein & Wirtschaft".
Weiter geht es mit bequemer Mode von "Schau eina" - auch hier wieder bekannte Gesichter aus dem Rathaus am Laufsteg unterwegs (im Hintergrund Stadträtin Birgit Meinhard und Gemeinderätin Renate Proschinger).
Weil schon sehr geübt, präsentiert die Firma Huber auch die Schuhe aus dem Geschäft Koch.
Dazwischen ist genügend Zeit für ein gutes Glas Wein und ein nettes Gespräch.
Flotte Models auf flotten Sohlen...
"Ein gut geschnittenes Kleid steht jeder Frau. Punktum!" Das wusste schon Coco Chanel.
Das trifft aber nicht nur auf Kleider zu :-)
Viel Applaus gab es am Ende der Modevorführungen.
Alle Mitwirkenden und Firmen waren mit ihrer ersten Modeschau sehr zufrieden.
"Huber kauft Huber" könnte dieses Foto titeln :-)
Der Spaßfaktor war ebenfalls gegeben, so wie hier bei Optikermeister Erhard Huber.
Das kleine Fräulein ist auch schon wieder zufrieden ...
... und wird als Glücksengerl nominiert. Sie darf jetzt jene Gewinner ziehen, die ihre Gewinnkarte tagsüber in den Geschäften abgegeben haben.
Alle Gewinnerinnen und Gewinner freuten sich über ihre ansprechenden Sachpreise und Gutscheine.
Den Hauptpreis, nämlich einen Fernseher, sponserte das Elektrofachgeschäft Expert Müllner.
Aller guten Dinge sind drei! Die absolute Glücksfamilie Sinhuber kommt aus Reith und darf sich neben zwei Warengutscheinen auch über diesen Hauptpreis freuen.



Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)
Casting X - CastingXHard X: Gonzo, Anal, DP, Hardcore Porn Network