Menü



Inhalt:

Kreisverkehr wurde optimal saniert

Man glaubt es ja kaum, aber die tägliche Frequenz beim Langenloiser Kreisverkehr in der Wiener Straße im Kreuzungsbereich B218 / B34 ist eine sehr hohe. Dort beträgt das durchschnittliche Verkehrsaufkommen mehr als 10.000 Fahrzeuge pro Tag.
Kein Wunder, wenn die Fahrbahn auf diesem Straßenzug dann Spurrinnen und Ausbrüche aufweist und sich verformt.
Für den NÖ Straßendienst Grund genug, diesen vierstrahligen Kreisverkehr den heutigen Verkehrserfordernissen anzupassen und die Fahrbahnen dort zu sanieren. 
Der Fahrbahnbelag und die obere Tragschicht des Kreisels sowie die Anschlussbereiche der Landesstraße B 34 wurden auf einer Gesamtlänge von rund 340 m abgefräst, die bituminösen Tragschichten erneuert und mit dem Aufbringen eines neuen Straßenbelages auf einer Gesamtfläche von 2.600 m² die Fahrbahn wiederhergestellt. Die Bord- und Pflastersteine sowie das Straßenbankett passte man dem Neubestand an, außerdem gibt es neue  Bodenmarkierungen.
Die Arbeiten führten die Firmen Kucher (Fräsarbeiten) und Firma Gebrüder Haider (Asphaltierungsarbeiten) in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Langenlois aus.
Somit ist das Befahren der vier Äste (einer zur B 34/Richtung Kamptal, zwei zur B 218 (Wien-Krems) und ein Ast (Zufahrt zum Gewerbegebiet) wieder optimal möglich.
Landesrat Dr. Martin Eichtinger überzeugte sich bei einem Arbeitsbesuch von der gelungenen Ausführung.

Foto mit Seltenheitswert, denn bei diesem Kreisverkehr ist immer viel los.
Das stellten auch Landesrat Dr. Martin Eichtinger (in Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner) und Dipl.-Ing. Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor) fest.
Die Gesamtkosten von rund € 130.000.- werden zur Gänze vom Land NÖ getragen.
Der NÖ Straßendienst dankt allen Verkehrsteilnehmern und Anrainern für ihr Verständnis während den Bauarbeiten.
Auch Spaß muss sein: Gerade weil es in der Politik nicht immer etwas zum Lachen gibt, ist dieses Bild ein positives Zeichen der sehr guten Zusammenarbeit zwischen Land Niederösterreich und der Stadtgemeinde Langenlois :-)
v.l.n.r.: Dipl.-Ing. Rainer Hochstöger (Leiter der Straßenbauabteilung Krems), Dipl.-Ing. Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Leo Presslmeyr (Straßenmeisterei Langenlois), Christoph Pieringer (Leiter der Straßenmeisterei Langenlois), Mag. Harald Leopold (Bürgermeister der Stadtgemeinde Langenlois), Landesrat Martin Eichtinger (in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner).
Eigentlich hätte dieser Kreisverkehr schon heuer im Rahmen des geplanten "Gartensommers" mit einer Kunstinstallation versehen werden. Jetzt wird man das "Sesselgestrüpp" von Daniel Spoerri erst nächstes Jahr dort bewundern können.


Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)