Menü



Inhalt:

Koreanerin zu Gast in Zöbing

sommergalerie Zöbing punktet mit Meisterschülerin

Langenlois als Kulturstadt ist seit Jahrzehnten für seine sehenswerten Ausstellungen bekannt, die immer wieder in verschiedenen Ausstellungsräumen gezeigt werden.
Leider wurden diese heuer coronabedingt sehr dezimiert. Die SommergalerieZöbing schaffte es aber, in kleinem Rahmen Künstler und deren Werke Interessierten zu präsentieren.
Am Samstag, dem 5. September 2020 luden Franz Stanislaus Mrkvicka und seine Frau Eva ein, ihren Gast näher kennenzulernen. Die sympathische Künstlerin Hyunsung Park aus Südkorea durfte als "Artist in residence" für zwei Wochen in Zöbing ihre Kreativität ausleben. Zahlreiche Bilder und zwei Installationen sind der schöne Erfolg, der den Gästen gefallen hat.

Seit acht Jahren ist in den Sommermonaten dieses Tor in Zöbing für Kunstliebhaber offen.
Am 5. September 2020 gab es nach den Ausstellungen "Wunderwelt des Buntpapiers" (Juli), "Kurzreisen - Stanislausschachteln" (August) mit Hyun Sung Park neuerlich die Gelegenheit, diese einzigartige Galerie am Fuße des Heiligensteines zu besuchen.
Diese Adresse sollte man sich als Kunstliebhaber merken.
Dort, wo drei von Mutter Natur kunstvoll gefärbte Bohnen vor dem Tor liegen, warten drinnen vier Künstler auf Besuch.
In den Ausstellungstitel "Alles offen" kann man viel hineininterpretieren.
In ihrem aktuellen Ausstellungskatalog liest man auf Seite 7: "Jeder wähnt sich sicher auf dem Erdboden stehend, während man im physikalischen Sinn immerfort nach unten fällt. Die Gravitation als omnipräsente Anziehungsmacht ist stets eine bestimmende Größe in den Arbeiten von Hyun Sung Park."
In dieser Ausstellung gibt die Künstlerin Ein- und Ausblicke auf ihre Werke, die sie in Zöbing geschaffen hat.
Hyunsung Park aus Südkorea wurde von Franz Stanislaus und Eva Maria Mrkvicka als "Artist in residence" nach Zöbing eingeladen, wo sie die letzte August- und die erste Septemberwoche für ihre Kreativität nutzte.
Und zu dieser Vernissage lud der Franz Stanislaus Mrkvicka als Hausherr (links) gerne in seine Sommergalerie ein.
Die Zustände "Bewegung und Stille" werden zum Beispiel durch diese Installation an der Querwand durch diesen "Leiterraum" ausgedrückt. Die Fundstücke stammen aus Zöbing - verwendet wurden alte Weingartenstecken und Stoff, der teils mit Tusche eingefärbt wurde.
Kulturstadträtin Mag. Sonja Fragner besucht erstmals die Sommergalerie und ist begeistert, wie liebevoll hier ein alte Stadel zum kleinen Kulturzentrum und Ausstellungsraum umfunktioniert wurde.
Möglicherweise hat die Künstlerin bei diesem Bild der Vollmond im Kamptal inspiriert.
Franz Stanislaus Mrkvicka freut sich, dass er Hyun Sung Park aus Südkorea in München kennengelernt und sie seine Einladung nach Zöbing angenommen hat. Er stellt die Künstlerin vor...
... die seine Räume mit Bildern und Installationen aufwertet. Sympathische Kunst...
... von einer sympathischen Künstlerin.
Ursprünglich hat die 1991 in Busan (Südkorea) geborene Hyun Sung Park Keramik-Design in der Sangmyeong-Universität studiert. Dann kam sie für das Bildhauereistudium nach München. Dieses absolvierte sie von 2013 bis 2015. Bis 2019 war sie dann Meisterschülerin für Grafik und Malerei bei Professor Peter Kogler an der Akademie der Bildenden Künste, wo sie im Vorjahr ihr Diplom erhielt.
Mit Tusche, Metalloxyd und weißer Kreide entstand das Werk "Zöbing connection".
Aus Fundhölzer bei Winzern oder beim Kamp entstanden diese fragilen Installationen.
Nachdem alles offen ist, könnte man dieses Werk auch als "anbandeln" bezeichnen :-)
Wie Kulturstadträtin Fragner in ihrer kurzen Ansprache betont, mag sie asiatische Länder besonders, die sie auch immer wieder gerne mit ihrem Mann Adi Obendrauf bereist. Derzeit ist dies aufgrund der angespannten Corona-Situation leider nicht möglich, umso mehr freut sie sich, dass sie die Künstlerin aus Korea treffen konnte.
Dankbar ist auch dieses Ehepaar. Nach einem Unfall können die beiden wieder ihre geliebten Vernissagen besuchen. Wir wünschen daher, dass es gesundheitlich bald wieder bergauf geht. Die heutige oftmalig gezeigten Leitern sollen das Symbol dafür sein.
"Strahlenraum" titelt die zweite Installation und hier färbte die Künstlerin wieder Stoff - die Farbspuren setzen sich unwiderruflich in der Materie fest.
Hyun Sung Park freut sich, dass sie zwei Wochen lang hier arbeiten durfte und ist stolz auf ihre Werke, von denen heute bereits zwei verkauft wurden.
Interessante Gespräche entwickeln sich im Laufe der Vernissage.
Das Ehepaar Mrkvicka hat auch einen kleinen Ausstellungskatalog dazu aufgelegt.
Stolz ist auch Hyun Sungs Freund auf das Gezeigte.
Damenrunde im Kunstraum.
Hier kann nur die Phantasie klettern :-)
Die Stimmung in der Sommergalerie Zöbing ist eine gute.
Stolz präsentiert Hyunsung Park auch ihren brandaktuellen Ausstellungskatalog, der zur Ausstellung "Gewicht des Zufalls" vom 17. September bis 9. Oktober 2020 im Rahmen der Debütantinnenfördeurng der GEDOK München e.V. erschienen ist.
Franz Stanislaus Mrkvicka hat seinen Stadel von Zöbing für nichtkommerzielle Ausstellungen adaptiert und fördert damit seit 2013 viele Künstler.
Blau, weiß und schwarz sind die dominierenden Farben, die die Künstlerin in Zöbing verwendet.
Möglich ist, dass der wilde Wein an der Hausmauer den Farbanstoß gegeben hat.
Denn dies könnte mit viel Phantasie ja auch eine Weingartenzeile sein.
Zu sehen ist diese Ausstellung noch bis 15. September 2020.
Während die Künstlerin bereits wieder abgereist ist, kann man ihre Werke noch in Zöbing bestaunen.
Im Haus und Atelier der Familie Mrkvicka gibt es viele versteckte Details, die die Besucher erfreuen.
Denn in diesem Anwesen dreht sich eben alles um Kunst.
Als Draufgabe gibt es aber auch großartige Ausblicke in die Natur - ein wunderschöner Garten komplettiert dieses Künstlerdomizil.
Culture - Kultur: Zwei Ausstellungen sind für heuer noch geplant, zu der herzlich eingeladen wird.

MARGA PERSSON und WALTRAUD DANZIG
SENSIBLE STRUKTUREN
26.9. - 6.10. 2020
Eröffnung Samstag, 26.9.2020 , ab 17 Uhr

MARGIT PFLÜGL
PAPIERGESÄNGE
10.10. - 20.10. 2020
Eröffnung Samstag, 10.10., ab 17 Uhr



Nähere Informationen unter:

http://www.kunst-mrkvicka.de/
https://www.hyunsungpark.com/

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)