Menü



Inhalt:

Kleiner Teilerfolg für Zia

Langenlois und das Schicksal eines 23-jährigen afghanischen Flüchtlings ist seit 9. Dezember 202 in vieler Munde und Medien. Auslöser war die geplante Abschiebung von Ziaulrahman Zaland am 9. Dezember.
Für die große Schulgemeinschaft und die Flüchtlingshilfe Langenlois ein sehr trauriger Anlassfall.
Man handelte unverzüglich und mit viel Engagement, um dies zu verhindern.

Seit drei Jahren lebt der 23-jährige Zia in der Obhut der franziskanischen Schulschwestern in Langenlois, geht dort in die Schule, möchte im Juni 2020 seinen Abschluss in der Fachschule für Sozialberufe machen und Pfleger werden.
Vielleicht wird dies möglich, denn durch starke Solidarität und Zusammengehörigkeit haben seine mehr als 140 Mitschüler mit viel Energie und Kraft lautstark in einer friedlichen Demonstration und Mahnwache sowie die Langenloiser Flüchtlingshilfe mit Unterstützung der Gemeinde bei den politisch Verantwortlichen eine vorläufige Abschiebung verhindert und damit einen für ihn wichtigen Zwischenschritt gesetzt.
Die Petitionen an den Bundespräsidenten, den Innenminister und die Landeshauptfrau hatten das Ziel, dass dieser junge Mann die Ausbildung in Langenlois abschließen kann.

Daher zeigt sich der 10. Dezember 2020 zwar etwas heller, aber nach wie vor ohne Gewissheit.
Vorerst ist aber nicht nur Advent und der Internationale Tag der Menschenrechte, sondern für die Fachschule für Sozialberufe der Franziskanerinnen und allen Engagierten, vor allem für Zia, ein besonderer Tag. 
Er durfte zurück in seine Langenloiser Schulfamilie, wo er besonders herzlich und emotional empfangen wurde.

Der Langenloiser Flüchtlingshilfeobmann Wolfgang Almstädter durfte Zia um 00.40 Uhr in Wien abholen.
Der Begriff "Fluchtweg" hat für diesen jungen Mann eine lebenseinschneidende Bedeutung und erinnert in an schlimme Zeiten.
Darum kann er es kaum glauben, dass er nochmals nach Langenlois zurückkommen durfte.
Das Wort DANKE ist ihm hunderte Male über die Lippen gekommen. Gespannt blickt er...
… auf seine Mitschülerinnen und Mitschüler, die ihn mit tosendem Applaus herzlich empfangen.
Die Freude und die Emotionen in der Schule und im Kloster sind unbeschreiblich.
Möge dieser Fall ein gutes Ende finden.
Das Wechselbad der Gefühle: Die Euphorie wird durch Besonnenheit und Nachdenklichkeit unterbrochen. Keiner kennt den Ausgang dieser Geschichte!
Vorerst ist Zia aber in Sicherheit und in seiner Schulfamilie gut behütet.

STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)