Menü



Inhalt:

Denk-würdiger Kulturabend

Denk mit Kultur on tour

Die Dialektsängerin Birgit Denk kennt man von der erfolgreichen Talksendung "Denk mit Kultur" auf ORF III. Sie geht aber mit ihrer Band und ihren Gästen auch auf Tournee und machte am Montag, dem 25. November 2019 im Festsaal der Gartenbauschule Langenlois Halt.
Dieses Mal hat sie Kabarettistin Nadja Maleh und Schauspieler Roland Düringer zum gemeinsamen Reden, Singen und Musizieren auf die Bühne eingeladen. Apropos Musik: Ihre fünfköpfige Band war genauso genial, wie die vorhin erwähnten drei Protagonisten, für die Alex Horstmann, Mag. Harald Wiesinger, Ludwig Ebner und Philipp Mayer aufspielten.
Es war ein überaus gelungener Abend, an dem man knappe drei Stunden lachen, nachdenken, mitswingen und schlussendlich mittanzen durfte.

Fast wie im Fernsehen - das "denkwürdige" Bühnenbild mit Moderationstisch in Langenlois.
Die Gäste freuen sich schon auf die legendären Interviewrunden.
Gemeinderat Gerald Eder, der selbst lokal unterhält, lässt sich diesen Abend auch nicht entgehen.
"Griaß Gott in Langenlois, i geb heit wirklich ois, dass ma se guat unterhoid! Heit do in Langenlois, bin i do mit meine Boys. Schen, dass do seids, klatscht amoi für eich…"
Sie gibt Tipps, wie man sich am heutigen Abend unterhält, an dem Spaß das Wichtigste sein sollte.
Daher: "Loss uns loslegn, moch mas uns mitanaund schen - singan mit G'fühl, lochn mit Herz, red und trink und denk mit Kultur!"
In Ihrer Sendung bewirtet Birgit Denk die Gäste immer selbst, heute übernehmen das Eva und Peter Steininger.
Sie hat heute hervorragende Gäste eingeladen und diese werden genauso herzlich begrüßt, wie das zahlreich erschienene Publikum.
Mit dem spannenden Barhocker hat man anfangs so seine kleinen Probleme, das Sitzen wird zur Herausforderung :-) ...
Wenn Gäste aber einen "Standardhintern" mithaben, funktioniert es halbwegs, das Sitzinterview.
Die besondere Plauder- und Singstunde beginnt mit Nadja Maleh, die ihren Lebenslauf auszugsweise vorlegt.
Das Publikum kann froh sein, dass es auf normalen Sesseln sitzt :-)
Auszüge aus ihren Kabarettprogrammen werden heute neben dem Bühnengespräch "serviert".
Gleich zu Beginn hat sie sich einen Saalkandidaten ausgesucht. Heinz wird es sein, dem sie ihr "Kopfkino" im besonderen widmet :-)
Die erste Frage, ob er total entspannt ist, wird bejaht.
Die Stimmen in ihrem Kopf wollen raus, sie wollen von der inneren auf die äußere Bühne des Lebens.
Nadja kann diese Stimmen nicht kontrollieren, die einfach aus ihr herausbrechen und plötzlich, wie aus dem Nichts mutiert sie zur russischen Olga, die unter anderem auch eine "Allestutwehda"-Massage anbietet.
Durchschnittlich hat der Mensch 60.000 bis 80.000 Gedanken pro Tag. Sie verwandelt sich daher von der Russin zur französischen Celine oder zur indischen Mandala: Namaste!
If you want to be happy, come to India and visit Mandala! Der Bürgermeister überlegt schon :-)
Perfekt beherrscht sie auch den italienischen und den schweizerischen Dialekt und unterhält damit den Saal, indem sie in verschiedene Frauenrollen schlüpft. Und weil Adam und Eva im Paradies nicht die gleiche Sprache gesprochen haben, gibt es ein Wiener Medley von ihrem paradiesischen Kennenlernen :-)!
Dann kommt das erste gemeinsame Lied, das, wie könnte es anders sein...
… in feurigem Deutsch, mit spanischer Melodie über die Bühne schallt. Juan, ein echter Mann kommt darin vor, der Bier liebt.
"Worauf wartest du noch noch?", wird als nächste musikalische Frage gestellt...
… eigentlich eh nur auf die Pause und auf Heinz, der jetzt für sein braves Mittun eine CD von der Künstlerin geschenkt bekommt :-)
Und sogleich wird im Publikum über das Gehörte diskutiert. Nadja Maleh trat ja schon einmal in Schiltern mit ihrem Programm auf und ist daher den Langenloisern nicht fremd.
Publikum trifft auf Musiker!
Außerdem gibt es Kabarett von Maleh zum Mitnachhausenehmen.
Gute Unterhaltung wünschen wir dem Publikum auch im zweiten Teil, der gleich beginnt.
"Oh, du fröhliche Stimmung". Bettina Amon kann man am 28. November 2019 im Arkadensaal Langenlois auf ihrem Dudelsack hören. Dann wird sie auf der Bühne stehen und die kabarettistische Weihnachtslesung mit Mag. Katharina Grabner-Hayden begleiten.
"Wüst du drei Stund glücklich sei, daun sauf di au. Wüst du ocht Tog glücklich sei, reiß a gescheites Festl au. Wüst du a Joahr glücklich sei, daun heirat a schene Frau, wüst du a Leben laung glücklich sei, schoff da an Goartn au...." Mit diesen musikalischen Tipps...
… leitet Birgit Denk zum nächsten Bühnengast über. Roland Düringer wird genauso herzlich begrüßt.
Für diese Gesprächsrunde wird jetzt Schremser Bier für die Moderatorin und Mineralwasser für Herrn Düringer serviert.
Mit dem Gartenlied wurde auf die einstige Gartensendung übergeleitet, die Düringer vor vielen Jahren für den ORF gedreht hat und auch von Birgit Denk damals unterstützt wurde.
Roland Düringer ist in Langenlois kein Unbekannter. Mehrmals stand er in Haindorf auf der Bühne oder als affiner Motorradfahrer in Mittelberg auf der Motocross-Strecke. Daher erzählt er auch von seinem neuen Einpersonenstück „Africa Twinis", das von zwei Männern handelt, die fest entschlossen mit ihren Hightech-Motorrädern die Wüste bezwingen wollen.
Und von Motorrädern und technischen Zusammenhängen rund um einen Schäferwagen, den er gebaut hat, erzählt er pointiert.
Er lebt oft autark und beschreibt das sehr anschaulich und kraftvoll :-)
Des hot wos und das kaun wos! Seine Gedanken kreisen natürlich auch um die Schöpfung, mit der der Mensch ziemlich unverantwortlich umgeht. Umwelt wird bei ihm zur wertvollen "Mitwelt".
Seine oft sehr kritischen Gedanken regen zum Nachdenken an und machen mitunter auch betroffen, aber das ist eben sein Auftrag.
Viel gäbe es noch über seine "Wuchteln" zu sagen. Nachdem er aber auch seinen musikalischen Beitrag leisten möchte, jedoch nicht singen kann, beweist er seine Stärke am Bass.
Mit der klassischen Denk-Hüft-Pose stimmt Birgit Denk ein Lieblingslied von Donna Summer an: "Ahaaw, I love to love you, Baby".
In diesem Song gibt es natürlich perfekte Solopassagen für die Gitarristen.
Mit den treffenden Vergleichen zwischen Neandertalern und Menschen hatte er ebenfalls die Lacher und Nachdenker auf seiner Seite.
Das Publikum war absolut begeistert und fordert Zugaben.
Die werden natürlich auch erfüllt.
Die Stadtpolitik applaudiert zu recht.
Alles Schöne hat ein Ende. Nach knapp drei Stunden muss Birgit Denk auf Wiedersehen sagen, und weist zum Schgluss mit ihrem Lied zum derzeit grassierenden "Männerschnupfen" hin, den Frau sehr ernst nehmen sollte.
Und man glaubt's ja nicht - ganz hinten merkt man beim Keyboarder schon erste Anzeichen von Verspannungen als Vorboten :-)
Baldige Besserung wünscht man daher allen Männern.
Besonders schwungvoll geht's beim Lied "Na" zu. Dann kommt eine musikalische Verbeugung vor Birgit Denk...
… und die beliebte Moderatorin verbeugt sich vor dem Publikum, das mit Applaus heute Abend nicht gespart hat.
Ein erfolgreiches gemeinsames Reden und Singen geht zu Ende.
Diesen wertvollen Programmpunkt kann man durchaus wieder aufs nächste Kulturprogramm nehmen.



Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)
adult-porno.org gayshow.uk