Menü



Inhalt:

Bike4kids besuchen Langenlois

Was verbindet Lisa Widek, Barbara Martinek, Ursula Pechhacker, Matthias Fuchs und Alexander Hopfgartner? Sie stellen das Team "bike4kids", ein Herzensprojekt von fünf sportbegeisterten Sanitäterinnen und Sanitäter. Diese engagierten Menschen verbinden zwei Leidenschaften – das Rennradfahren und das Engagement beim Roten Kreuz – für den guten Zweck. Entstanden ist die Idee bei einem gemeinsamen Rettungsdienst in Baden am 21. Dezember 2016. Es wurde im Vorjahr eine Rennradtour mit 660 km im Osten Niederösterreichs geplant, bei der 29 Bezirksstellen vom Roten Kreuz angefahren wurden.
Im Juli 2018 absolvieren "bike4kids" ihre zweite Runde, dabei werden die restlichen Bezirksstellen im Westen von Niederösterreich besucht.
Die Tourstopps:
Kirchschlag – St. Aegyd – Scheibbs – Waidhofen/Ybbs – St. Peter/Au – Haag – St. Valentin – Amstetten – Ybbs – Melk – Pöggstall – Zwettl – Weitra – Gmünd – Litschau – Waidhofen/Thaya – Allentsteig – Horn – Langenlois – Krems – Großweikersdorf – Neulengbach – Atzenbrugg – Herzogeburg – St. Pölten – Lilienfeld – Hainfeld.

In Langenlois gab es am 19. Juli 2018 einen Halt bei der Rotkreuzstelle Langenlois. Dabei zeigte sich die Sparkasse Langenlois großzügig. Die Radler konnten von Vorstandsdirektor Martin Müllauer von der Sparkasse Langenlois einen Spendenscheck in Höhe von € 400,00 übernehmen.
Am 20. Juli 2018 ging es weiter. Dabei verabschiedete Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß, Rot-Kreuz-Präsident Josef Schmoll, Loisium-Hoteldirektorin Angelika Stranner sowie Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter Hans Ebner die sportliche Truppe vor dem Loisium-Hotel.
Die "erradelten" Spenden gehen an die Kinderburg Rappottenstein, eine Initiative des niederösterreichischen Roten Kreuzes seit 2011. Die Kinderburg sieht sich als Ort der Erholung und des Krafttankens für Familien mit chronisch oder schwerkranken Kindern oder Eltern und für Familien, die den Tod eines Familienmitgliedes (Elternteil, Kind) zu verarbeiten haben. Durch die besondere Möglichkeit ein paar Tage oder Wochen auf einer mittelalterlichen Burg verbringen zu können, sollen die schwer belasteten Familien ein Stück weit dem Alltag entrücken und Ruhe und Erholung finden.

Jeder Cent zählt, wenn man helfen kann. Und beim Roten Kreuz und bei der Sparkasse zählen wiederum die Menschen - eine gute Symbiose. Hier erfolgt die erste Spendenübergabe.
Dann erfolgt eine kurze Erholungspause - in der Gartenbauschule wird übernachtet...
... und am nächsten Tag geht es weiter. Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß stellt sich ebenfalls noch mit einer Gemeindeunterstützung ein und begrüßt in diesem Zusammenhang Josef Schmoll, Präsident des NÖ Roten Kreuzes, der es sich nicht nehmen ließ, die sportliche Gruppe in Langenlois zu verabschieden und ihnen für den Einsatz zu danken.
Auch auf Loisium-Hoteldirektorin Angelika Stranner kann sich das Rote Kreuz verlassen - sie unterstützt diese äußerst wichtige Organisation immer wieder mit Sachspenden.
Ein Hotelurlaub in Langenlois ist heute nicht vorgesehen, der muss verschoben werden, denn es geht heute weiter nach St. Pölten.
Gute Weiterfahrt!
Auf geht's, um die nächsten Spenden einzusammeln, die für einen wirklich guten Zweck verwendet werden. Danke für euer Engagement im Dienste des Nächsten!

STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)