Menü



Inhalt:

"Best of" Jimmy Schlager & Band

Langenloiser Herbst - Tag 5

Wer Jimmy Schlager & Band kennt, der wusste, was ihn beim Konzert am Donnerstag, dem 7. November 2019, im Langenloiser Arkadensaal erwartete, zu dem die Sparkasse Langenlois im Rahmen der Langenloiser Kulturwochen eingeladen hat.
Wer diese grandiosen fünf Musiker bisher noch nie live erlebt hatte, war einfach nur begeistert vom musikalischen "Kabarett mit Streicheleinheiten". 
Der Weinviertler erzählte dabei den Waldviertlern mit seinen Bandkollegen musikalische Alltagsgeschichten mit sehr viel Feingefühl an Tasten, Saiten und sonstigem Gerät und überzeugte damit.

"Powidl" titelt der neueste Tonträger der Weinviertler Musiker.
"Powidl" sind Jimmy Schlager & Band diesen beiden Herren nicht. Erwin Rauscher von Preiser Records arbeitet mit dem Musiker zusammen, Prok. Erwin Röglsperger ...
... von der Sparkasse hat ihn erstmals nach Langenlois eingeladen...
Er begrüßt Musiker und Gäste herzlich und lädt auch gleich zur nächsten Veranstaltung am 14. November um 19 Uhr ein. Dann werden Johanna Krause und Stephen Frost in der Sparkasse bei der Vernissage "IMEX - Kunstwende" ihre Werke zeigen. Jetzt aber wünscht er viel Spaß beim heutigen Musikabend.
Und den werden die Gäste ganz bestimmt mit der hervorragend eingespielten Band und dem Programm haben.
Okay, er ist es gewohnt, vor vollen Sälen zu spielen. Heute hatten wohl nicht alle Langenloiser Zeit. Deren Pech - sie werden zwei besonders lustige Stunden versäumen ...
… oder wollten halt nicht, dass man ihnen einen musikalischen Spiegel vorhält - auch das muss man akzeptieren :-)
Dafür werden jene umso begeisterter sein, die heute dem musikalischen Geschichtenerzähler zuhören.
Diese Musiker werden ihn begleiten: Christoph Helm an der Gitarre beherrscht sein Handwerk perfekt.
Ein Musiker mit Herz und Seele ist auch Franz Rebensteiner am Bass.
Für perfekten Rhythmus sorgt Bernd B. Rommel an den Trommeln :-)
Christ Heller überzeugt am Klavier und am Akkordeon.
Mit einem Zitat von Karl Kraus wurde Jimmy Schlager von der Sparkasse begrüßt, das da lautet: „Die Gedankenfreiheit haben wir, jetzt brauchen wir nur noch die Gedanken.“
Und da ist Jimmy Schlager ein hervorragender Beobachter, der aus vielen Augenblicken und Lebensgefühlen seine Gedanken intellektuell, anspruchsvoll, gnadenlos lustig, rührend, absurd und heimelig vertont.
Gleich bei der "Ouvertüre" tritt das Quartett sehr selbstbewusst auf und singt: "Mia gfrein uns, dass ma schen san." Somit spielt heute die schönste Band der Welt in Langenlois :-)
Trotzdem er auf dem Standpunkt steht, dass man in der heutigen digitalen Zeit und Welt bereits alles planen kann und es keine Überraschungen mehr gibt, überraschen er und seine Kollegen das Publikum mit den kraftvollen Bildern, die sie musikalisch beschreiben.
Mit dem Publikum teilt er unter anderem auch seine kuriosen Urlaubserlebnisse in Lignano, Mosonmagyarovar (Zahntourismus nach Ungarn) Kroatien oder Kuba, die natürlich auch mit Verständigungsproblemen behaftet waren: z.B. Bonjour, Cherie! Mant de de Schoklad oder mi?
Die Pause nutzen die Gäste und Musiker, um sich weiterhin köstlich zu unterhalten, denn alles, was Jimmy Schlager bis jetzt zum Besten gab, hat jeder schon einmal erlebt.
Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß als Politiker gefiel unter anderem das Lied im Tangorhythmus, das Schlager für amtshandelnde Polizisten, nörgelnde Menschen an der Supermarktkasse und alle grantigen Zeitgenossen geschrieben hat: "„Sagen Sie, werden Sie gestreichelt, ist da jemand der sie küsst? Hören Sie was, das Ihnen schmeichelt, überzeugt und nicht geheuchelt, gibt es wen, der sie vermisst?"
Kulinarisch versorgt wurden die Gäste vor dem Konzert...
… in der Pause und nach der Vorstellung vom Gasthof Hartl.
Lustig geht natürlich auch der zweite Kabarett-Konzert-Teil weiter.
Es gibt sie ja doch noch, die Überraschungen, denn im zweiten Teil wurde Christian Rauscher mit dem bekannten Lied von Jimmy Schlager samt Publikumschor zum 17. Geburtstag musikalisch gratuliert: "I wünsch da ollas Guate und vü Glück in dein Leben, dass'd mittn drinstehst und net nur danebn".
Ein besondere Hommage gibt es von ihm auch für das "Hintaus", jenem Ort, für den es kein Ordnungssystem, keine Struktur und keinen Zwang gibt, dort, wo man alles liegen und stehen lässt (zumindest im Weinviertel :-), wo das Aussehen und der Glanz keine Rolle mehr spielt, wo man nicht perfekt sein braucht, ein Ort der Trägheit, wo der Müßiggang regiert und wo man gefühlte Ewigkeiten ins Norrankastl schaun derf…. Ein wirklich hörenswerter Text.
Im Hintaus spürt man auch eine Sanftheit, die das Zweifeln überdeckt und a Hollergstaudat se wie a Zärtlichkeit drüberlegt....
Darum is "Hintaus" des Paradies für sie, weil das nicht nur "a Plotz ist, sondern Philosophie, dort is a Durchanaund und gor nix so, wias gheart und grod deswegen is des Hintaus so vü wert.
Kraftvolle Bilder entstehen durch seine Texte beim Zuhören.
Seine Sprache, die alle verstehen, bringt die Dinge unverblümt auf den Punkt.
"Kampelt und g'schneizt, des is ma glei und ma kau trotzdem a festa Blutza sei, denn das schönste Outfit setzt der Dummheit kane Grenzn. Kleider machen vielleicht Leute, oba laung no kane Menschen..."
In dieser Tonart ging es mehr als zwei Stunden lang heiter weiter. Dafür gab es zum Schluss frenetischen Applaus, der wiederum zu mehreren Zugaben führte. Es war ein Geben und Nehmen :-)
Herzlichen Dank Langenlois, ihr wart ein feines, kleines aber großartiges Publikum.
Im Publikum findet man auch die echten Jimmy Schlager-Fans, die ihm schon jahrelang die Treue halten.
Wer Fan werden will, besucht einfach das nächste Konzert oder nimmt sich eine CD mit nach Hause.
Ein besonderes Service für alle Musikliebhaber bietet er zusätzlich an: Das Jimmy Schlager Liederbuch mit 40 Songs aus den bisher erschienenen CDs zum Nachspielen und Selbersingen, alles erhältlich im Onlineshop.
Die Veranstalter sind sich sicher: Beim nächsten Auftritt von Jimmy Schlager & Band ist sicherlich die Gartenbauschule ausverkauft :-)


Weitere Infos zur Band: www.jimmyschlager.at

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)