Menü



Inhalt:

Attwenger - live in Langenlois

Für das Duo "Attwenger" ist ein Langenlois-Besuch nichts Neues, ein Auftritt an einem überaus warmen Sommerabend im Schloss Haindorf sehr wohl.
Da hieß es am Mittwoch, dem 30. Mai 2018, Bühne frei für zwei brillante Musiker, die noch dazu Bücher schreiben. Und diese zwei Multitalente "rockten" die Hofbühne in Haindorf.
Sowohl Hans-Peter Falkner sowie Markus Binder, als auch KulturLangenlois als Veranstalter und dem Publikum bleibt dieser gelungene Abend mit typischer "Attwenger-Musik" sicher noch lange in Erinnerung.

Erste positive Nachricht: Gut besucht war das Konzert.
Darüber freuen sich die beiden Damen vom Kulturbüro Langenlois: Lydia Klein (neue Mitarbeiterin - Mitte, und Marita Jäger - rechts).
Zweite positive Meldung: Die Gewitterwolken vom Nachmittag haben sich verzogen und dem blauen Himmel Platz gemacht.
Auch Gemeindemandatare findet man im Publikum: Stadtrat Ing. Thomas Redl und Gemeinderat Matthias Fürpaß freuen sich auf den Abend.
Heute nicht für den guten Ton zuständig, aber für's technische Equipment: Die drei bewährten Tontechniker von TSS (Trinnes, Stadler, Schweiger). Die Musiker brachten ihren eigenen Mann mit.
Die Zöbinger Firma hat wieder ganze Arbeit geleistet. Die Bühne samt Ausstattung wartet auf die Musiker.
Eigentlich wären alle konzertbereit :-)
Hausherr Baumeister Dipl. Ing. Andreas Mokesch im Gespräch mit Elisabeth Stadler, Vorstandsdirektorin von Vienna Insurance Group.
Diese Attwenger-Fans aus Zöbing mussten nicht weit anreisen.
"A Nussjoahr is a Buamajoahr", besagt der Volksmund...
... also rauf auf die Bühne mit den musikalischen Buben. An der Steirischen Hans-Peter Falkner...
... und am Schlagzeug Markus Binder, der gleich zu Beginn das Publikum anweist, zu essen, zu trinken und zu tanzen.
Um diese Uhrzeit - also so früh - spielen sie nie, aber "probier mas halt" :-)
Übrigens: Ihr erstes Konzert hatten sie im April 1990, in Wien um drei Uhr morgens.
Erster frenetischer Applaus der Fans.
Gleich zu Beginn weisen sie musikalisch "aufs Ende der Wöd hin".
Die spielen offensichtlich so gut, dass das Publikum Radln schlägt vor Freud :-)
Es geht heiß her mit dem nächsten Song: "shakin my brain"
... du sichst die lichta und die leid die si beweng
und du sichst an hauffm gsichta die hosd du do nu nia gseng
du sichst wos si do oschpüd und es kumt da so vor
es is nu oiwei aso gwen dass nia so is wies amoi woa...
Schaut eigenartig aus...
... und man sieht sie kaum. Markus Binder trommelt nicht nur am Schlagzeug, sondern auch im Maul - eben mit den Maultrommeln. Auch wenn dieses Instrument nur einen begrenzten Tonumfang hat, holt dieser Musiker alles aus ihr raus.
Ein unfassbares virtuoses Durcheinander von Rhythmen und Klängen wird da geboten!
Gemütlich chillen...
... oder sich einfach wegshaken ist angesagt.
Man muss sich auf die Texte einlassen und die Augen und Ohren offen halten für die Zwischentöne, denn die beiden lassen orkanartig Leberknedln regnen und Brotwiarschtln schneibn, sie singen von d'Japana und noch vieles mehr.
Diese Dame hat der musikalischen Aufforderung Folge geleistet - "Zerstörts den Kiesel da vor unserer Bühne und tanzt mit".
"Mia sin zfrieden mit eich ois Publikum" - umgekehrt aber auch, wie man sieht.
Man spürt ein herzliches Einvernehmen zwischen Attwenger und dem Publikum. Die beiden Musiker begeistern absolut alle - sowohl JUNG ...
... und ALT :-)!
Super: Kana daham - so der nächste Song!
Kein Wunder: "olle fort, kana do, olle weg oba wo? Es is so es is kana daham!" Alle singen eben heute im Schloss Haindorf mit den Attwengern mit.
renn da ned söwa davau, na kum und bleib a weng do, oba wos ged mi des au ...
Musikalischer Akrobat!
Positive Nachricht Nr.3: Es war ein gelungener Abend!
90 Minuten ohne Pause - das hinterlässt Spuren beim Pressefoto :-)!



"Wenn Sie die Sprache nicht verstehen, soll Sie das nicht daran hindern, Attwenger zu verstehen."
Dafür gibt es ja deren Homepage, wo man alle Texte nachlesen kann :-)

http://attwenger.at/blog/bio-disko-filmographie


Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)