Menü



Inhalt:

Adventzauber im Radio

"Wenn die Zimtsterne leuchten und es Staubzucker schneit...", dann geht der Adventzauber on air.
Egal, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Die Kittenberger Erlebnisgärten sind rund ums Jahr ein Publikumsmagnet.
Auch am 16. November 2019 garantierte die beliebte ORF NÖ - Radio 4/4-Sendung aus der Gartenarena wieder beste Stimmung aufgrund des bunten Programms.
Bei der Liveübertragung mit Moderator Tom Schwarzmann spielten sich sympathische Musiker in die Herzen ihrer Fans. Volksmusik und Schlager bewegen einfach viele Menschen. Begeistert hörte man der "Mayerin" und den"Edlseer" auf der Bühne mehr als eine Stunde lang zu.

Seit 3. November 2019 spürt man in den Erlebnisgärten Kittenberger, dass die Adventzeit nicht mehr weit ist.
Herzlich willkommen werden hier alle Gäste.
Und Herzen sieht man viele an diesem Wochenende - dieses grüne kündigt eine besonders beliebte Musikgruppe an.
Die Edlseer haben sich nämlich heute auf den Weg nach Schiltern gemacht.
Dort werden sie im Rahmen der ORF Sendung "Radio 4/4" auftreten.
Herz ist gefragt und in den Gärten spürbar.
Die Fans stehen an der Kasse Schlange - wie gut, wenn man etwas früher dran ist.
Denn im Geschenkspackerl bei Kittenberger findet man heute besondere Musik.
Der Übertragungswagen hat bereit seine richtige Position eingenommen.
Moderator Tom Schwarzmann begrüßt den Edlseer-Chef Fritz Kristoferitsch.
Gespannt warten auch schon die Schilterner "Golden Girls" auf gute Musik.
Fans, wo hin man schaut.
Von klein bis groß sind sie angereist, erkennbar am Edlseer-Filzhut und dem Edlseer-Maskottchen.
Bunt, wie die Blätter im Herbst wird sich auch das heutige Radioprogramm gestalten.
So mancher Fan wird heute noch für den drei steirischen Burschen und der "Mayerin" den Hut ziehen.
Der Soundcheck ist gelungen - so möge auch die Sendung gut über die Bühnen gehen.
Diese schöne Stunde muss natürlich festgehalten werden.
Die Edlseer begrüßen die Gäste in der vollen Gartenarena einmal zünftig.
Dann kommt Hausherr Reinhard Kittenberger zu Wort, der allen Radiohörern einen schönen Nachmittag aus Schiltern wünscht und ihnen ein wunderschönes Gartenbild vermittelt. Advent ist nämlich mehr als Maroni und Glühwein. Diese Gärten erstrahlen in der fünften Jahreszeit jetzt täglich bis Weihnachten mit hunderttausenden Lichtern und versetzen die Besucher in eine besondere Stimmung - dazu wird täglich ab 23. November Programm mit einem Konzert geboten.

Schon morgen, Sonntag, 17. November, tritt Heide Haindl (rechts) mit der "Tschingel Bells Combo" auf. Auch diese Musiker werden wieder tausende ihrer Fans begeistern.
"Die Mayerin", ist ein musikalisch aufsteigender Shootingstar in der Showbranche. Sie verwandelt ihre Gefühle in Musik. Ein besonders schönes Beispiel dafür ist das Lied "Zwischen Himmel und Erden", wo die Verbindung zweier Menschen in einer wunderschönen Melodie beschrieben wird.
Ulrike Mayer bringt mit ihren popigen Melodien und berührenden Dialekttexten frischen Wind in die österreichische Musiklandschaft, sie begeistert mit ihrer Natürlichkeit und macht uns neugierig auf alles, was noch folgt. So steht es auf ihrer Homepage.
"Zwischen Himmel und Erden hob i di gfunden und i geb di nie mehr wieder her, weil's ohne die nie so schen wär. Wir san wie zwa Bam im Woid, deine Wurzeln gema Hoit, waun i den Bodn valier…"
Die Edlseer wiederum singen von Zimtsternen und Staubzucker...
… und verteilen dabei auch singend Weihnachtskekserl im Publikum.
Von den vielen Sternen geht es wieder zurück...
… in die volle Gartenarena, wo bereits...
… Prokuristin Manuela Menhard-Murth aufzeigt, dass beim "Adventzauber" Programm für die ganze Familie, für die Jüngsten und Junggebliebenen, geboten wird. Und wenn man beim Eingang den Alltagsstress abgibt, stellt sich spätestens danach der pure Genuss ein.
Die Edlseer versprühen Lebensfreude und präsentieren sich als Dancing Stars ;-)
Give me five!
Thomas Schwarzmann begrüßt "Die Mayerin" als nächste Interviewpartnerin auf der Bühne.
Sie freut sich nicht nur über ihren heutigen Auftritt in Schiltern, sondern vor allem über den "Amadeus Award", den sie heuer im Frühjahr gewonnen hat.
Kittenbergers Küchenchef Gerald Sachata gibt nicht nur Tipps für die Weihnachtsbäckerei, sondern überreicht dem Moderator ein XXXL-Linzerscheibchen.
"Wenn die Zimtsterne leuchten und es Staubzucker schneit, dann is' so weit, dann ist Weihnachtszeit, wenn der Lebkuchenduft in die Stub'n einikriacht, daun woaß ma genau, wia Weihnochtn riacht."
Viel Applaus gibt es für die hausgemachte Musik und die Kekserlmelodien.
Von Erwin Piribauer, dem gärtnerischen Leiter bei Kittenberger, erfährt man viel Interessantes für den winterfesten Garten, aus dem auch viel natürliches Dekorationsmaterial für den Wohnraum verwendet werden kann, da von dort alles ist recyclebar ist. Versuchen Sie es doch auch einmal mit Ästen aus Hartriegel, Birken- und Weidzweigen, Moos, alten Rebstöcke für Adventgesteck.
Immer wieder beachtlich, wie wetterfest die Zuschauer in Schiltern sind, die sich das gebotene Programm nie entgehen lassen.
Musik ist Motivation und das versteht die sympathische Sängerin aus Wimpassing.
Sie "wü leben, lieben, lochn"... ja wer will das nicht?
Ein Lied gibt's auch noch von den Edlseern, die von guten Vanillekipferln und lieb schauenden Linzeraugen singen.
Melodien, die verbinden.
Ursin Haus-Geschäftsführer Wolfgang Schwarz ist der letzte Diskussionspartner auf der Bühne, und er hat Wichtiges zu sagen, das man sich heute schon im Kalender vormerken sollte.
Nächstes Jahr wird für Langenlois auf alle Fälle ein ereignisreiches Jahr: Zum einen feiert die Kamptaler Gebietsvinothek mit dem Tourismusinformationsbüro den 30. Geburtstag! Zum anderen werden sehr viele Gäste in Langenlois und Schiltern erwartet, da der Gartensommer NÖ nach Baden und Tulln hier vom Frühling bis zum Herbst Station macht.
Viel Programm, tolle Gartenkunstinstallationen und neue Erlebnisse zum Thema Garten werden angeboten, der Kaiser Josef Park aus dem Dornröschenschlaf erweckt und neu gestaltet. Im Stadtzentrum selbst werden 100 Bäume am Holzplatz als besondere Installation auf sich aufmerksam machen und die Kittenberger Erlebnisgärten gestalten drei neue Kunstgärten, gewidmet Erni Mangold, Philipp Hochmair und Falco. Außerdem wird es zu Pfingsten einen Gartenkirtag und den 1. NÖ Gartenlauf in Schiltern geben. Mit einem großen Konzert mit Josh und Solarkreis will man die Jugend ansprechen.
Vor zehn Jahren waren die Edlseer schon einmal in Schiltern und sie fühlen sich nach wie vor hier heimelig, da kann man wirklich dem Stress ausweichen und Ruhe finden. Fritz berichtet abschließend über das umfangreiche Tourneeprogramm, das aus vielen Konzerte besteht. Trotzdem freut er sich auf diese Zeit als besinnliche Reise, mit der er sich auf den Advent und auf Weihnachten vorbereitet.
Auch da wird eine Radiosendung für die Ewigkeit auf die Speicherkarte gebannt.
Zufrieden mit der gelungenen Sendung genießt man dann noch die schöne Abendstimmung im Lichtergarten.
Der Moderator nimmt sein süßes, und von den Edlseern noch kreativ vollendetes, Geschenk mit und dankt allen für ihr wirklich zahlreiches Erscheinen zur Radio 4/4-Sendung.
Beste Werbung für die Gemeinde und Schiltern via Äther ist wieder gelungen.
Kaum ist das Gruppenfoto im Kasten, bekommen die Fans schon Autogramme...
… und für den Veranstalter postwendend erste positive Nachrichten über die Sendung vom Landtagspräsidenten.
Um bei der "Mayerin" zu bleiben: Es wird einem woarm ums Herz!


Mehr Infos zu den Interpreten unter:

www.diemayerin.com/
www.edlseer.at/
www.kittenberger.at/



Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)