Menü



Inhalt:

50 Jahre Pfadfinder Langenlois

Überall auf der Welt gibt es Pfadfinder - in Langenlois derzeit 120 Mitglieder.
Dieser wertvolle Verein vermittelt Kindern und Jugendlichen wöchentlich wichtige essentielle Werte, die für die Gemeinschaft besonders wertvoll sind.
Seit 50 Jahren gibt es die Pfadfindergruppe Langenlois - daher wurde am Samstag, dem 26. Mai 2018 im Pfadfinderheim einen Tag lang dieser besondere Geburtstag mit vielen Gästen gefeiert.


Strahlend blauer Himmel und eine besondere Dekoration im Langenloiser Pfadfinderheim in der Dr. Münch Gasse in Langenlois, erfreuen die Gäste.
Viele Hände sind das ganze Jahr notwendig, um eine gute Gemeinschaft zu organisieren. Viele Hände waren auch für das heutige Geburtstagsfest notwendig.
Um 10.30 Uhr ging es los - man traf sich zur spirituellen Einheit ...
Der Buchstabe "G" steht heute für vieles: Geburtstag, Gemeinschaft, Gebet, Gelöbnis...
Die Zeiten haben sich seit der Gründung der Pfadfinder stark geändert...
...... der Gruß nicht: Der Pfadfindergruß ist ein Gruß, den sich Pfadfinder weltweit geben. Beim Pfadfindergruß reicht man sich die linke, „vom Herzen“ kommende Hand...
... , während die rechte etwa auf Schulterhöhe empor gehoben wird. Dabei weisen Zeige-, Mittel- und Ringfinger nach oben und der Daumen legt sich auf den kleinen Finger.
Pfadfinderobmann Raimund Beninger greift zur Gitarre...
... und alle bedanken sich musikalisch für den guten Morgen, für den neuen Tag, für die guten Freunde und noch viel mehr...
Für 50 Jahre beste Gemeinschaft darf man Danke sagen und so zitiert Kurat Mag. Jacek Zelek gleich eingangs Sir Francis von Verulam Bacon: "Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind." Er philosophiert über das Wort "Pfad", der ein schmaler Weg ist, wo man meist zu Fuß unterwegs ist, in Langenlois zum Beispiel auf gutem Boden. Im Evangelium legt ein Verwalter Rechenschaft ab. Der Stadtpfarrer leitet über zur Lebensverwaltung und von uns anvertrautem Gut. Über Weg und Ziel rezitiert er aus Bischof Stechers Buch "Liebe ohne Widerruf". Fazit: Jeder ist Weg und Wegweiser.
Nach dem Danken kommt das Bitten: "Baden-Powell, der Gründer der Pfadfinderbewegung sagt: Leben ohne Würdigung der Schönheit ist wie ein trüber Tag ohne Sonne. Guter Gott, gib uns wache Augen, sodass wir die Schönheit der Erde erkennen und uns jeden Tag aufs Neue darüber freuen können.
"Versucht die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt. Guter Gott, helfe uns dabei, anderen Menschen die Augen zu öffnen, um ihnen das Gute und Schöne dieser Welt zu zeigen, sodass wir gemeinsam an einem Strang ziehen können, um das Schlechte und Hässliche aus dieser Welt zu vertreiben."
Vor dieser Kulisse wird es heute noch viele Fotos geben - jetzt ist jenes mit dem Herrn Pfarrer dran.
Erich Exenberger, der mit seinen Kollegen vom "Kamptal-Blech" den heutigen Tag musikalisch umrahmt, begrüßt Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD.
Zur traditionellen Pfadfinderkluft gehört ein Halstuch. Die Langenloiser Pfadfinder waren besonders kreativ und haben anlässlich des heutigen Ehrentages auch ein Jubiläumstuch für "Ehrenpfandfinder" aufgelegt. Sie bedanken sich vor allem bei Wolfgang Schwarz, Geschäftsführer des Ursin Hauses, für die finanzielle Unterstützung, der natürlich auch eines bekommt.
Neben dem Stadtpfarrer erhält natürlich auch der neue Bürgermeister dieses besondere Halstuch als Zeichen der Verbundenheit.
Er bekommt es natürlich fachmännisch mit einem "Freundschaftsknoten" überreicht und freut sich über dieses Jubiläums-Tuch, das er ab sofort bei jeder Pfadi-Veranstaltung tragen wird.
Meine Dame und Herren - einen Tusch!
1907 wurden die Pfadfinder gegründet - seit 50 Jahren gibt es sie in Langenlois und für Nachwuchs ist bereits gesorgt - alles Gute den werdenden Eltern.
Möglicherweise wird die Pfadi-Gemeinschaft auch durch diese Kleinen bald größer.
Lang, lang ist es her...
... als Erwin Iro (links) die Pfadfinderbewegung Langenlois von Krems aus wieder ins Leben rief, nachdem sie 1940 gegründet, wegen Mitarbeitermangel kurz darauf wieder aufgelöst wurde. Raimund Beninger ist aktueller Obmann, Oskar Göttlicher und Viktor Friesacher leiteten die Pfadfinder ebenfalls viele Jahre.
Mit einem besonders originellen Geburtstagsgeschenk...
... stellte sich die Pfadfindergruppe Egelsee ein. Gerhard Pachschwöll-Krall ist nicht nur Diplom-Pädagoge an der HLF Krems, sondern auch diplomierter Patissier. Man merkt es am süßen Geschenk :-)
Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD gratuliert den Langenloiser Pfadfindern zum runden Geburtstag. Er betont, dass diese Gemeinschaft, in der das eigene Ich zugunsten der Allgemeinheit zurückgestellt wird, eine besonders wichtige ist. Hier werden keine Egomanen erzogen, sondern jungen Menschen gute Ziele vorgegeben, die sich selbständig und weltoffen entwickeln können. Das ist besonders wichtig für die Familie, die Gemeinde, das Bundesland und die gesamte Welt.
30 Millionen Pfadfinder gibt es weltweit, 80 Gruppen in Niederösterreich. Helmut Salat, Präsident der NÖ Pfadfinder, gratuliert den Langenloisern ebenfalls und bedankt sich für die Werte, die hier in vielen freiwilligen Stunde weitervermittelt werden.
Nachdem Gruppenleiter Walter Schönhofer den Werdegang der Langenloiser Pfadfinder und die Schwerpunkte des Vereines erklärt hat (z.B. Individualität erkennen, akzeptieren und unterstützten, kritisch denken, Umwelt beachten und Natur schützen, Gemeinschaft erleben und fördern...) geht es zu den Verleihungen.
Da werden die Kleinsten (Biber - Kinder von vier bis sechs Jahren) in die Gemeinschaft aufgenommen...
... und erhalten erstmals ihr Halstuch.
Da werden Kinder zu den Wichtel und Wölflingen überstellt und leisten ihr Versprechen.
Jede Menge Fotos...
... werden an einen besonderen Tag erinnern.
Sie gehören jetzt zu den Guides und Spähern, den Kindern von 10 bis 13 Jahren.
Die nächsten legen ihren Eid auf die Pfadfinderfahne ab.
Caravelles und Explorer heißt diese Gruppe, der sie jetzt angehören. Sie haben sich spezielle Versprechen ausgedacht, sogar mancher auf Englisch, weil eben der Gründer aus England kam!
Caravelles und Explorer übernehmen schrittweise immer mehr Verantwortung und ihre eigenen Interessen spielen im Gruppenleben eine wichtige Rolle, wobei immer Konsensbereitschaft gefragt ist.
Diese kreativen T-Shirts haben die Pfadfinder vor zehn Jahren getragen.
Maria Pinter bekam ein Jubiläums-Pfadfindertuch für ihre Kreativität, denn sie hat das aktuelle Logo für die neuen Shirts entworfen.
Passt ganz gut zur neuen Tracht! Auch das Kamptal-Blech freut sich über diese Jubiläumstücher. Immerhin spielt Erich Exenberger und seine musikalischen Freunde seit vielen Jahren beim Adventmarkt weihnachtliche Weisen.
Ausgezeichnet wurden auch Gönner und langgediente Obmänner.
Es gab natürlich für die Gäste ein informatives Rahmenprogramm, unter anderem eine von Gerhard Schweitzer zusammengestellte Briefmarkenausstellung. Hier sieht man zum Beispiel den Gründer, den englischen General Robert Baden-Powell.
Heute gibt es aktuelle Marken mit Langenloiser Pfadfindern.
Viele Interessante Karten und Marken gab es da zu sehen.
So schauen Pfadi-Halstücher aus anderen Ländern aus.
Früher dezentes beige - heute hat das Hemd ein kräftiges Rot!
Nach dem Frühschoppen schadet Bewegung ganz sicher nicht.
Eine gute Balance halten ist für Politiker auch sehr wichtig - das wissen diese Gemeindemandatare auch :-)
"Stets bereit" ist nicht nur ein Pfadfindergruß, sondern auch das Motto eines Bürgermeisters, der zur nächsten Veranstaltung weiter muss und sich hier von seinen Gobelsburger Bürgern verabschiedet.
Kurti Fuchsberger, den Pfadfindern immer verbunden, sorgt heute für die Kulinarik der Gäste.
Beste Jugendarbeit leisten nicht nur die Pfadfinder, sondern auch die Feuerwehr.
Egal, wofür man sich entscheidet: Kinder und Jugendliche sind in jedem Verein gerne gesehene Mitglieder und können dort sinnvoll ihre Freizeit mit Gleichgesinnten verbringen.


Viel gäbe es noch zu den Pfadis zu sagen - für mehr Infos schaut man einfach unter www.pfadfinder-langenlois.at nach.

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)