Menü



Inhalt:

Ritter Rost feiert in Schiltern Weihnachten

Auch im sechsten Spieljahr erlebt das kleine und große Publikum ein tolles Abenteuer mit dem tapferen Ritter Rost und seinen Freunden in der Gartenarena der Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern.
Es ist schon besonders eigenartig, wenn man mitten im Hochsommer bei 30 Grad Kekse bäckt, den Christbaum schmückt und Geschenke am Weihnachtsmarkt einkauft.
Aber so verrückt das klingen mag, umso cooler war die Premiere zum Stück "Ritter Rost feiert Weihnachten" am 4. Juli 2018 auf einer der schönsten Open Air-Bühnen Niederösterreichs, wo das engagierte Team des Kinder.Musical-Sommers Niederösterreich eine bemerkenswerte Aufführung gezeigt hat.
Wer sie noch nicht gesehen hat, sollte das unbedingt nachholen - gespielt wird noch bis 5. August 2018.

Huiii, was ist da heute in Schiltern wieder los? Es fahren so viele Autos in die Erlebnisgärten.
Marktingleiter Robert Richter von den Niederösterreichischen Nachrichten weiß es.
All die vielen Leute wollen heute ein weiteres lustiges Abenteuer von Ritter Rost sehen.
Da stehen auch die Gemeinderäte Thomas Ottmann und Christian Kittenberger gerne Schlange, um dabei zu sein.
Tannenreisig und Christbaumkugeln im Sommer?
Ja, so will es das aktuelle Stück von Ritter Rost, das heuer gespielt wird. Und dazu zieht man sich auch gerne standesgemäß an :-)
Klein-Lukas erlebt mit Oma Silvia Ottmann den Ritter Rost zum ersten Mal.
Mit so großem Besteck isst der rostige Geselle?
Viele Gemeinderäte sind heute im Publikum - auch Renate Proschinger freut sich auf eine lustige Ritter-Rost-Stunde.
Diese Gemeindemandatare haben sich offensichtlich in das Stück eingelesen: Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß, Kulturstadträtin Mag. Brigitte Reiter, Ortsvorsteher StR. Harald Groll und Stadtrat Ing. Stefan Nastl kennen bereits das Buch von den Autoren Jörg Hilbert und Felix Janosa.
Backstage richten sich die Engerl schon her, denn die dürfen zur sommerlichen Weihnacht nicht fehlen.
Hinter den Kulissen wird auch das offizielle Pressefoto geschossen.
Vor den Kulissen begrüßt Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD den Vorstandsdirektor Mag. Bernard Lackner von der Niederösterreichischen Versicherung.
Wer Ritter Rost sehen will, nimmt auch eine längere Anreise in Kauf. Herzlich willkommen sind alle Gäste, auch diese aus Litschau!
Volles Haus, was will man mehr?
Diese beiden versichern in jedem Fall: Es wird ein feines Musical, wissen Prof. Elisabeth Stadler (Generaldirektorin der Vienna Insurance Group) und Mag. Bernhard Lackner (Vorstandsdirektor der NV)
Auf geht's - Bühne frei für...
... Werner Auer, dem künstlerischen Leiter des Kinder.Musical.Sommers Niederösterreich, der von der vollen Gartenarena überwältigt ist und der sich freut, dass heute sogar die Fußball-WM Pause macht, um allen Papas und Opas die Gelegenheit gab, nach Schiltern zu kommen. Er bedankt sich bei allen Sponsoren, die dieses Musical überhaupt ermöglichen. Sein Dank gilt aber auch der Firma Kittenberger, die nicht nur alle Jahre die Gartenarena dafür zu Verfügung stellt, sondern auch noch für das Bühnenbild verantwortlich zeichnet.
Und schon sind wir in der ersten Szene und landen in der Küche vom Burgfräulein Bö, die mit Koks, dem lustigen Drachen, ganz einfach den Ofen entfacht, den sie zum Keksebacken benötigt.
Mit einem flotten Liedchen beginnen die beiden, den glibberigen Teig zu bearbeiten und schon liegt Weihnachtsfreude in der Luft.
Da singen sogar die Engerl im Himmel mit :-)
Kein Weihnachtsfest ohne Zinnsterne, die müssen für den Ritter Rost unbedingt sein und so hilft er auch mit.
Ein Wetterphänomen in Schiltern: Es schneit... :-)
Es klopft und der königliche Hofschreiber Ratzefummel berichtet, dass König Bleifuß Ritter Rost auffordert, mit gutem Beispiel voranzugehen, um vorbildliche Weihnachten zu feiern.
Ob ihn das gelingt? Mit Nasenbohren sicher nicht.
Ob ein so mickriger Baum zum vorbildlichen Weihnachtsfest passt, bezweifelt Bö, das Burgfräulein.
Ritter Rost nimmt einen schmierigen Schluck, als er hört, dass sich der König selbst überzeugen wird, ob das Weihnachtsfest auf der Ritter-Rost-Burg gelingt.
Auch das noch: Seine Tante Gitta kommt zu Besuch, die schon gehört hat, dass der König erwartet wird. Sie beschließt zu helfen.
Habt ihrs schon gehört? Der König kommt zum Weihnachtsfest persönlich. Kinder, Kinder, welche Freude...
Eine Freude ist es auch, wenn der ORF diese Premiere überträgt und damit weiteren Ritter Rost-Fans Gusto auf eine Vorstellung macht.
Noch gibt es keine Spur von einem vorbildlichen Weihnachtsfest - aber alle helfen zusammen, dass es eines wird.
Ganz schön anstrengend, so ein Fest zu organisieren.
Ritter Rost wurde ausgeschickt, um einen neuen Weihnachtsbaum zu kaufen.
Entkräftet schleppt er ihn heran, den vorbildlichen Baum.
Und weil ein Weihnachtsfest nicht ohne Gäste ablaufen kann, wurden welche eingeladen. Und die hatten bereits großen Hunger.
Strickliesel Gräfin Schreck von der Schraube und der berühmte Dichter Flexameter posieren vor dem schön geschmückten Baum und singen lautstark: "Tu den Topf auf den Tisch, die Wurst, den Käse und den Fisch..."
Jeder weiß, dass eine Stahlkette nicht genießbar ist - Ritter Rost schmeckt's aber.
Immer wieder lustig, der Ritter Rost und er sorgt für viele Lacher.
Koks, der Drache, wollte die Christbaumkerzen mit seiner Feuerspucke anzünden. "Na mehr braucht"s aber nicht - Finger weg", schimpft Tante Gitta. Er schmollt, denn nie darf er machen, was er will. Das wird auch ganz nett in einem Lied verpackt.
Weil Bö noch nicht mit dem Essen fertig ist, engagiert Tante Gitta Musiker, um die hungrigen Gäste abzulenken. Dabei hatte auch Hausherr Reinhard Kittenberger spontan eine kleine Rolle bekommen. Er unterstützt den engagierten Sänger...
... und swingenden Alleinunterhalter Roxy Ascheimer, der wiederum Tante Gitta mit dem Song "O Bellabimba Schnuckelschnäuzchen" umschwärmt.
Weniger lustig findet es Ritter Rost, der all sein Geld am Weihnachtsmarkt für Geschenke ausgegeben hat.
Das Burgfräulein Bö ist die nächste, die das Handtuch wirft. Sie beschwert sich musikalisch im Lied "Typisch Mann" über Ritter Rost, der ihr leider nie Blumen bringt und nur im Weg herum steht.
Es klopft schon wieder und jetzt ist er da: Der König kommt und will sich vom vorbildlichen Weihnachtsfest überzeugen.
Blöderweise ist der große Weihnachtsbaum beim Schmücken umgestürzt, aber Koks hatte die Lösung und präsentierte den ursprünglichen kleinen Baum.
Außerdem schenkte er dem König sogleich eine Schachtel Zinnsterne, die er, so wie Ritter Rost, für sein Leben gern isst.
Der König ist überwältigt vom kleinen Baum mit Bienenwachskerzen und den Sonder-Stern-Spritzer von Koks, dem Drachen.
Alles wird gut - der König hat diesen Weihnachtsabend mit einer glatten Eins bewertet.
Alle freuen sich riesig und es wird getanzt, dass die Fetzen fliegen.
Tante Gitta und Koks rocken die Bühne.
Der König teilt seine große Freude mit dem Teddy und dem Publikum.
Das Burgfräulein Bö pfeift auf die Kocharbeit und bestellt bei Paolo aus Nizza für alle Pizza.
Und einmal mehr heißt es: Ende gut, alles gut und das Gute wird mit viel Applaus belohnt.
Dann wird zur Autogrammstunde eingeladen.
Geduldig sind die Kinder beim Anstellen...
... denn jeder will eines und jeder bekommt auch eines.
Zum Autogramm gibt's natürlich auch ein Foto mit Koks!
Und diese kleine Dame hat sogar dem Burgfräulein Bö ein Geschenk mitgebracht. Vielen Dank!
Auch Klausi gratuliert dem Hauptdarsteller zum tollen Stück - er wird im nächsten Jahr wieder zuschauen.
Heißt genug ist es - da hat sich sogar der Herr Bürgermeister ein Eis verdient.
Jetzt hat er natürlich Laurenz lange Zähne gemacht - aber da lässt sich sicher Papa Harald erweichen.
Auf die gelungene Premiere wird noch angestoßen, bevor es nachhause geht.
Beste Zugabe zum Ritter-Rost-Musical, denn abseits vom Weihnachtstrubel genießt der Segelfalter, der passender Weise aus der Familie der Ritterfalter stammt, seinen Trank.


Mit Ritter Rost und seinen Freunden kann man noch viele Male in Schiltern Weihnachten feiern.
Gespielt wird noch bis 5. August, immer am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag.

Mehr Infos darüber gibt es unter: www.kindermusical-sommer.at

Fotos: Ulli Paur

 

 


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)