Menü



Inhalt:

Musikalische Kufsteiner zu Besuch

Die Städtepartnerschaft Kufstein wird gelebt. Trat im Dezember 2016 das bekannte Trio "Die Herren Wunderlich" im vollen Arkadensaal auf, gab es am 10. Mai 2018 ein musikalisches Wiedersehen in den Kittenberger Erlebnisgärten.
Herbert Oberhofer, Georg Anker und Josef Hacklinger brachten die gute alte Zeit von Tirol mit.
Das Publikum dankte für die Musik aus „den Wilden 20er Jahren“, die mit all ihrem Charme und ihrem Witz vorgetragen wurde, mit viel Applaus, Reinhard Kittenberger stellte sich passend mit einem kleinen grünen Kaktus ein.
Ein Besuch im Kufstein-Weingarten, beim Winzer, der ihn bearbeitet und ein kurzer Bürgermeisterempfang am legendären Kufstein-Platzl war wieder ein Mosaikstein zur gelebten Städtepartnerschaft.

Die Herren Wunderlich spielen für die Gäste in den Kittenberger Erlebnisgärten.
Die Langenloiser und sogar die Tiroler Fans sitzen bereits auf der Zuschauertribüne. Städtepartnerschafts-Koordinator Peter Borchert von der Stadtgemeinde Kufstein hatte durch Zufall erfahren, dass die Kufsteiner heute aufspielen.
Umso mehr freut sich Herbert Oberhofer, der in Kufstein am Stadttheater Kufstein auch eine große Schauspiel-Karriere aufweisen kann. Er spielt im Stück "la cage aux folles" die Drag-Queen Zasa, das im Herbst wieder aufgeführt wird. Im Sommer ist er bei den Operettenfestspielen als Rabbi in Anatevka.
Das Stadttheater Kufstein ist auch bei Georg das Fundament der Schauspielerei und Bühnensicherheit. Besonders die Regiearbeit hat es ihm angetan, aber auch Sprech- und Gesangsrollen gehören zu seinem Repertoire.
Gute Stimmen - guter Schmäh!
Humor ist, wenn man trotzdem singt :-)
Deren Maskottchen fühlt sich besonders wohl in den Erlebnisgärten.
Die drei Sänger entführen das Publikum nach Capri, nach Spanien, nach Griechenland...
Selbst die Regentropfen tun der Stimmung keinen Abbruch.
Bei so intensiver Stimmarbeit muss man die Stimme ölen. Spendenfreudiges Publikum kredenzt drei Achterl Wein.
Das kleine, feine Gartenkonzert hat gefallen - es gibt noch ein Langenlois-Fan-Bild.
Und als Draufgabe - sowohl musikalisch, als auch botanisch - einen kleinen grünen Kaktus.
Die drei "wunder(lichen)baren" Herren kann man sich natürlich auch mit nach Hause nehmen - das CD-Angebot ist groß.
Noch einen Luftsprung zum Schluss, weil's so schön war in Schiltern.
Dann wird noch das Brauschneider-Bier für delikat bewertet.
Die beiden Winzer Ludwig und Michael Gruber, die den Kufsteinweingarten bewirtschaften...
... werden natürlich auch besucht und der Champions-Wein verkostet.
Kein Langenloisbesuch, ohne am Kufstein-Platzl gewesen zu sein.
Da wird auch gleich die Weingarteninspektion durchgeführt.
Tja, sehr viel Arbeit gäbe es da zu bewältigen...
Da trinkt man dann das edle Glas Wein gleich viel andächtiger.
Spontaner Besuch des neuen Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD und kurzes Kennenlernen.
Der Stadtchef wird die Kufsteiner bald persönlich beim Kaiser-Fest kennenlernen.
Von weißen Rosen haben die Herren gestern gesungen und heute betört sie dieser Heckenrosenduft.
Ein Kurzbesuch in Langenlois zahlt sich immer aus - so das Fazit der Kufsteiner Musiker, die sicher bald wiederkommen. Gute Heimreise!



Mehr Infos zu den "Drei Herren Wunderlich": www.wunderlich.at


Fotos (bis aufs letzte): Ulli Paur (Herbert Oberhofer)


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)