Menü



Inhalt:

Kostbares Kamptal im Ursin Haus

Kulinarische Begegnung im Ursin Haus

Seit Anfang September sorgen engagierte Winzer und Wirte zehn Tage lang für einen kulinarischen Reigen der persönlichen und besonderen Art. Da wurde in Stuben, Sälen und Weingärten aufgedeckt, regionale Spezialitäten kredenzt, Gastköche eingeladen und dazu bester Wein gereicht.
Im Ursin Haus Langenlois wurde es am 7. September 2017 ein weinkulinarischer Abend der ganz besonderen Art. Küche und Weinkeller trafen sich auf höchstem Niveau. Haubenkoch Lukas Kapeller - seit 2014 auch Mitglied der "Jeunes Restaurateurs D'Europe" - hat die Gäste unter dem Motto "Kobe beef meets Weinchampions" mit einem 7-Gang-Menü rund um das teuerste und exklusivste Hausrind der Welt verwöhnt. Und die feinsten Zutaten vom Wagyu-Rind stammten von Gerhard Zadrobilek. Der wurde nämlich nach seiner Radsportkarriere leidenschaftlicher Rinderzüchter. Weinprofessor Bernulf Bruckner führte charmant und fachlich kompetent durchs Weinprogramm.

Mit diesem Plakat wirbt man seit Jahren für die herbstliche kulinarischen Begegnungen im Kamptal.
Es gab bisher tolle Veranstaltungen im Kamptal - heute lud das Ursin Haus zu etwas Besonderem ein.
Dort warten schon Geschäftsführer Wolfgang Schwarz, Haubenkoch Lukas Kapeller, Gerhard Zadrobilek und Prof. Bernulf Bruckner.
Zur festlichen Abendstimmung trug auch die wunderschöne herbstliche Deko bei.
Und diese stammt von der Meisterfloristin Cornelia Hiermann aus Schiltern.
Freundliche Begrüßung von zwei Freunden.
Das ist die geschützte Marke von Gerhard Zadrobilek, der seinen Traum verwirklicht hat und der erste österreichische Wagyu-Züchter ist.
Und das ist es, das teuerste Rindfleisch der Welt, das die Wagyū-Rinder liefern.
Weinprofessor Bernulf Bruckner weiß, dass dazu hervorragend die Langenloiser Weinchampions passen, die er kommentieren wird.
Vom Gelben Muskateller vom Weingut Rudi Rabl über einen Grünen Veltliner vom Schilterner Weingut Steinschaden, Rieslinge der Familien Brandl aus Zöbing und Hiedler aus Langenlois, einem Burgunder vom Weingut Gruber (Mittelberg), Zweigeltweine vom Weingut Eitzinger und Weingut Karl Fischer (Gobelsburg), Merlot (Weingut Gruber - Mittelberg) bis hin zum Riesling Sekt von Erich Kroneder wird an diesem Abend körperreich Gutes kredenzt.
Der 28-jährige Spitzenkoch Lukas Kapeller zeigt seine authentische Küche.
Man ist gespannt auf das exquisite Menü.
Gerhard Zadrobilek wechselt sich mit Bernulf Bruckner in der Moderation ab - immerhin wollen die Gäste viel über seine Kobe-Rinder und deren Fleisch wissen.
Währenddessen geht es hinter den Kulissen heiß her.
Langsam gegarter Tafelspitz vom Kobe Beef mit Urkarotte, Radiccio und Kürbis.
Friedrich Gattinger von der HLF Krems sorgt mit seinen Schülerinnen für ein perfektes Service.
Mariniertes Kobe Beef | Gurke | Peterwurzel.
Das wird heute ganz bestimmt keine "zache G'schicht", denn so schaut's aus, das beste Rindfleisch der Welt: besonders mürbe Struktur und eine exzellente Marmorierung mit feinen Fettäderchen.
Zwischendurch etwas Topinambur.
Und ein gutes Glas Langenloiser Wein, in das man hineinriechen und hineinschmecken muss. Erst dann erkennt man den hocheleganten Schmelz. Weinbauvereinsobmann Erich Kroneder weiß das :-)
In der Küche wird mit Pinzetten gearbeitet.
Erst 28, aber schon viele Auszeichnungen, darunter "2 Gault Millau Hauben", "4 Sterne A la Carte" sowie "3 Gabeln Falstaff". Außerdem gehört Lukas Kapeller seit 2014 auch zu den "Jeunes Restaurateurs D'Europe" (Vereinigung talentierter Spitzenköche aus zwölf Ländern).
Kostbare Weine und ein exzellentes Menü kann man nur so genießen :-)
Nächster Gang: Geschmorter Kavalierspitz vom Kobe Beef mit Karfiol, Kräuterseitling, Macadamia
Gerhard meets Gerhard: Zwischen den Gängen überzeugte Gerhard Zadrobilek mit seinem "tierischen" Knowhow.
French Toast mit Brustkern und Kobe Beef Mark.
Abschließend freuten sich die Gäste über ...
... Rib Eye vom Kobe Rind mit Zwiebel und Bernaise.
Mit vielen interessanten Kommentaren zum Wein und seinen Begegnungen vergeht die Zeit sehr rasch - es geht auf Mitternacht zu.
Cremig, samtig, mollig, geschmeidig: Neben den sinnlichen Weinbeschreibungen kam bei Weinprofessor Bernulf Bruckner der Humor nie zu kurz :-)
Heute schmeckt einfach alles intensiver :-)
Viel erfuhren die Gäste in guter Laune über Wein & Wasser, Wein & Kirche...
... Wein & Liebe, Wein & Humor sowie Wein & Wirtschaft.
Dessert zum Abschluss: Rohmilch - Heidelbeere. Spannende Geschichte, wenn man diesen Gang hinterfragt: Milcheis, Bayrische Creme, getrocknete Milch (!), Grießknödel und jetzt kommt es... getrocknete Milchhaut (!!!). Da hat dann so mancher sein Kindheitstrauma verarbeitet :-)
Dieser besondere Abend mit seinen Protagonisten hat sich viel Applaus verdient.
Ein nettes Giveaway zum Abschied.
Das wird zuhause auch lecker schmecken.
Danke für die Idee und Umsetzung! Wolfgang Schwarz, Gerhard Zadrobilek, Lukas Kapeller, Bernulf Bruckner, Mag. Adi Obenauf (Kapellmeister der NÖ Militärmusik) und Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß.
Die Gäste halten es wie Goethe: "Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend."
Ende der kulinarisch-kostbaren Vorstellung! Vorhang!

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 (0)2734 2101
Fax: +43 (0)2734 2101 DW 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
sowie
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)