Menü



Inhalt:

Daheim in Österreich - Daheim in Langenlois

Das gesamte Jahr über ist das mobile ORF-Studio von „Unterwegs in Österreich“ im ganzen Land unterwegs. Jede Woche aus einem anderen Bundesland, jeden Tag aus einem anderen Ort.
Am Montag, 4. und Dienstag, 5. Dezember 2017, wurde live aus Langenlois gesendet!
Vier Stunden war Langenlois mit anderen interessanten Beiträgen on air - der Werbeeffekt war ein weitreichender. Langenlois darf sich darüber freuen.
Am Montag wurde von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr die Sendung "Daheim in Österreich" mit Moderator Lukas Schweighofer vom Kornplatz übertragen. Hier die ersten Eindrücke des ersten Drehtages. 

Aus 2 mach 1 – sendefertig in nur zwei Stunden Aufbauzeit: Rund zehn Meter Länge, fünf Meter Breite, vier Meter Höhe, ca. 18 Tonnen Gesamtgewicht – soweit die technischen Daten zum mobilen „Unterwegs in Österreich“-Studio, das genau genommen aus zwei Trailern besteht, die am jeweiligen Standort miteinander zu einem großen Studio verbunden werden. Der ORF-Crew stehen dann ein 35 Quadratmeter großes Studio, ein rund sieben Quadratmeter großer Maskenraum und ein ebenfalls rund sieben Quadratmeter großer Technikraum zur Verfügung. Begleitung erhalten die beiden Studio-Trailer von einem Ü-Wagen mit vier Kameras und diversen Zuspielgeräten, einem Satellitenübertragungs-Fahrzeug (SNG) samt NLE Schnittplatz und ENG Kamera sowie einem mobilen Büro mit mehreren Arbeitsplätzen für das Team. Insgesamt begleiten rund 24 Personen den „Unterwegs in Österreich“-Tross.
Der Kornplatz präsentiert sich im abendlichen Fest- und Fernsehschmuck.
Hunderte Meter Kabel wurden ordentlich verlegt.
Und los geht's: Nach Sitzenberg-Reidling ist der nächste Halt in der Weinstadt Langenlois.
Lukas Schweighofer moderiert die Abendsendung ""Daheim in Österreich".
Das Kärntner Kamerateam sorgt dafür, dass alle perfekt im Bild sind.
Mit Max Müller, dem bekannten Kärntner, der eigentlich den bayrischen Polizeihauptmeister Michi Mohr in der Kriminalserie "Die Rosenheim Cops" spielt, gibt es ein ganz unkompliziertes Interview im Freien.
Er ist zum zweiten Mal in Langenlois und war vor ungefähr 40 Jahren mit einer Kindervolkstanzgruppe hier. Viele wissen es nicht: Er ist nicht nur ein glänzender Schauspieler, sondern ein ebensolcher Bariton, der zirka 30 Liederabende im Jahr bestreitet. Gerade kommt er vom "Nussknacker" aus dem Wiener Musikvereinssaal.
Mit dem überaus sympathischen Schauspieler kommt man sofort ins Plaudern, so auch Gemeinderat Gerald Eder.
Natürlich stehen auch die Fans Schlange, um ein Autogramm zu ergattern - bei Max Müller alles kein Problem.
Drei Minuten und 35 Sekunden dauerte das Ortsportrait von Langenlois. Hier wurden einige Institutionen treffend ins Bild gesetzt, unter anderem auch das Ursin-Haus...
... die renommierte Gartenbauschule, die 70 Jahre alt wurde...
... und die neue Brauerei Schneider.
Das interessierte Publikum freut sich über diesen gelungenen Langenlois-Beitrag, vor allem Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß als Tourismuschef.
Im fahrbaren Studio Platz genommen hat auch...
... die Podologin Sylvia Streel...
... und Andreas Steppan, Schauspieler, Sänger und Entertainer.
Dazwischen erklärt Kräuterhexe Hilde Wutte von den Erlebnisgärten Kittenberger, wie man einen Advent- oder weihnachtlichen Türkranz mit allerlei Kräutern bindet.
Der ORF ist natürlich auch sehr naturverbunden. Gäste bekommen im Kulinarik-Wagen nicht nur wärmende Hauben als Geschenk, sondern auch Apfelkerne-Samen, die man zu einem Baum ziehen kann.
ORF-Hauben sind auch bei der jungen Langenlois-Generation ein Renner.
Ob man diese drei wohl auch im Fernsehen sieht?
Wie auch immer: Die Begegnungsrunde mit Max Müller ist noch immer nicht zu Ende und er hat wieder viele Rosenheim-Cops-Fans gefunden.
Sendung Nr. 1 gelungen - am Gemeinschafts-Abschluss-Foto lachen alle sehr zufrieden.
Damit alles reibungslos klappt, sind auch die tüchtigen Mitarbeiter des städtischen Wirtschaftshofes maßgeblich beteiligt. Absperrungen, Feuerkörbe, Christbäume etc. sind zu organisieren, reflektierende Verkehrszeichen abzudecken und vieles mehr.
Ein herzlicher Abend geht zu Ende - morgen um 5 Uhr früh ist wieder Tagwache für die nächste ORF-Etappe!

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 (0)2734 2101
Fax: +43 (0)2734 2101 DW 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
sowie
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)